HOME

Neu im Kino: Die Anti-Transformers

Alle Drachen fliegen wieder hoch! Frankreich liefert passend zur politischen Situation eine Komödie über Rassismus. Und "The Raid" geht in die zweite Runde.

Von Sophie Albers Ben Chamo und Nicky Wong

"Drachenzähmen leicht gemacht 2"

Kinotrailer: "Drachenzähmen leicht gemacht 2"

Wen Sie kennen könnten: die Stimme von Martina Hill ("Switch Reloaded")

Die Geschichte in einem Satz:

Wikinger Hicks ist mit seinem katzenartigen Drachen Ohnezahn auf Erkundungstour und entkommt nur knapp Drachenjägern, die auf Krieg aus sind, was auch dazu führt, dass Hicks ein Familiengeheimnis aufdeckt.

Geschwister im Kinoversum:

"Drachenzähmen leicht gemacht"

Warum Sie den Film sehen sollten:

Weil er zwar eine Fortsetzung ist, aber eine gelungene. Weil er die Geschichte des ersten Teils erforscht, tiefer geht und ernsthafter wird, ohne dabei seine perfekt animierte, kinderbegeisternde Fröhlichkeit zu verlieren. Und weil man immer etwas über Freunschaft, Loyalität und Familie lernen kann.

.

"Monsieur Claude und seine Töchter"

Kinotrailer: "Monsieur Claude und seine Töchter"

Wen Sie kennen könnten: den französischen Humor

Die Geschichte in einem Satz:

Claude und Marie Verneuil, reich, katholisch und bourgeois, haben vier Töchter und wünschen sich nichts sehnlicher, als dass sie junge, attraktive Männer heiraten, doch eine nach der anderen bringt "eine Enttäuschung" nach Hause.

Geschwister im Kinoversum:

"Große Jungs"

Warum Sie den Film sehen sollten:

Weil es eine wunderbar selbstkritische Komödie über Rassismus ist, und es gerade in diesen Tagen gut tut, darüber lachen zu können, denn natürlich wird zumindest im Film alles gut.

.

"Viel Lärm um nichts"

Kinotrailer: "Viel Lärm um nichts"

Wen Sie kennen könnten: Regisseur Joss Whedon ("Marvel's The Avengers") und den Darsteller Nathan Fillion ("Castle")

Die Geschichte in einem Satz:

Don Pedro, Claudio und Leonato schließen einen Pakt, denn sie wollen ihren Gefährten Benedikt mit Beatrice verkuppeln, doch Claudio ist selbst verliebt, was für einige Überraschungen sorgt.

Geschwister im Kinoversum:

"Bringing up Baby"

Warum Sie den Film unbedingt sehen müssen:

Weil es eine moderne und geniale Adaption des Shakespeare-Klassikers "Much Ado About Nothing" ist, die elegant, schlau und wunderschön die hässlichen Spiele und Intrigen um die Liebe auf dem silbernen Tablett serviert. Dieser Film ist einfach nur großartig, was auch daran liegt, dass er von "Buffy"-"Firefly"-Regisseur Joss Whedon inszeniert wurde, der ihn tatsächlich in seinem eigenen Haus gedreht hat.

.

"The Raid 2"

Kinotrailer: "The Raid 2"

Was Sie kennen könnten: "Raid"

Die Geschichte in einem Satz:

Rama verbringt zwei Jahre als Undercover-Cop bei Gangsterboss Bangun und seinen Mannen, doch dann droht seine Tarnung aufzufliegen.

Geschwister im Kinoversum:

"The Raid"

Warum Sie den Film sehen sollten:

Weil Sie ein Fan von ultrabrutaler, aufreibender Martial-Arts-Action sind. Denn, ja, Teil zwei ist noch härter. Dafür geht es story-mäßig ein bisschen in die Breite, was aber nicht wirklich Sinn macht, denn Hauptrolle dieses Gewalt-und-Adrenalin-Rauschs ist das Zuschlagen in 8541 verschiedenen Varianten.

.

"Wacken 3D"

Kinotrailer: "Wacken 3D"

Was Sie kennen könnten: DAS Metal-Festival schlechthin

Die Geschichte in einem Satz:

Vier Tage, 75.000 Fans, ein Festival: Wacken begeistert jedes Jahr die Metal-Gemeinde, und Regisseur Norbert Heitker liefert Einblicke in des Großereignisses im beschaulichen Dorf Wacken.

Geschwister im Kinoversum:

"Full Metal Village"

Warum Sie den Film sehen sollten:

Weil Sie Heavy-Metal-Fan sind und Wacken verpasst haben oder es noch einmal erleben möchten.

.