HOME

Neuer Tarantino-Western: Besetzung für "Hateful Eight" steht

Die Schauspieler für Quentin Tarantinos neuen Western "The Hateful Eight" stehen fest. Wie so oft, spielen alte Bekannte des Kult-Regisseurs mit. Er vertraut aber auch auf ein paar neue Gesichter.

Channing Tatum (34, "White House Down", "22 Jump Street") und Demián Bichir (51, "Taffe Mädels", "A Better Life") werden für Oscar-Preisträger Quentin Tarantino vor die Kamera treten. Wie das US-Branchenblatt "Variety" am Donnerstag berichtete, runden sie die Besetzung des geplanten Western "The Hateful Eight" ab.

Für beide ist es die erste Zusammenarbeit mit Tarantino ("Inglourious Basterds", "Django Unchained"). Tatum wird eine bislang nicht weiter definierte Hauptrolle übernehmen, Bichir wird Teil der titelgebenden "verhassten Acht". Samuel L. Jackson (65), Kurt Russell (63), Jennifer Jason Leigh (52), Tim Roth (53), Michael Madsen (56), Walton Goggins (42) und Bruce Dern (78) sind bereits an Bord.

Wie gewohnt setzt der Kult-Regisseur bei seinen Filmen vor allem auf Schauspieler, mit denen er bereits zusammengearbeitet hat. Bis auf Jennifer Jason Leigh, Demian Bichir und Channing Tatum haben alle schon mindestens einmal mit dem Regisseur gedreht.

Drehbuch tauchte im Netz auf

Nachdem das Drehbuch bereits vorab an die Öffentlichkeit gelangte und über Internet verbreitet wurde, hatte sich Tarantino bereits von der Verwirklichung des Materials verabschiedet, sich dann aber doch - nach umfangreichen Umschreibearbeiten - wieder dazu entschlossen.

Nach Angaben des Studios The Weinstein Company soll Anfang nächsten Jahres im US-Bundesstaat Colorado gedreht werden. Der Western dreht sich um acht Charaktere, darunter ein Kopfgeldjäger und ein General, die in einem Wintersturm an einer Postkutschenstation in den Bergen festsitzen. Mit seinem Drehbuch für den Sklaven-Western "Django Unchained" hatte Tarantino im vergangenen Jahr einen Oscar gewonnen.

Finn Rütten mit Material von DPA
Themen in diesem Artikel