HOME

Selbstschnürender Turnschuh: Was von "Zurück in die Zukunft II" wahr wird und was nicht

Im Oktober 2015 reist Marty McFly in die Zukunft. Dort bereichern viele tolle Sachen den Alltag, etwa den selbstschnürenden Turnschuh - und der kommt tatsächlich. Fünf andere Erfindungen leider nicht.

Von Niels Kruse

Die Macher von "Zurück in die Zukunft" hatten sich ziemlich weit aus dem Fenster gelehnt - damals Ende der 1980er, als Regisseur Robert Zemeckis und Autor Bob Gale das Drehbuch für den zweiten Teil der Zeitreisen-Saga schrieben: Etwa die Sache mit den sich selbstzuschnürenden Schuhen - einfach reingeschlüpft und zack, die "Power-Laces" saugen den Sneaker am Fuß fest. Wie das funktionieren sollte - egal. Damals war das Jahr 2015 ziemlich weit weg und außerdem hält die Zukunft immer ein paar Wunder bereit.

Nun ist der 21. Oktober 2015, der Tag, an dem Marty McFly mit seinem DeLorean in die Zukunft reist, nicht mehr allzulange hin. Und tatsächlich: Der Traum aller fingerfaulen Kinder könnte bald wahr werden. Zumindest hat Tinker Hatfield, als Designer bei Nike verantwortlich für die Air-Max-Reihe, den "Nike MAG Hyperdunk" genannten Schuh nun angekündigt.

Das Model mit eher traditioneller Schnürung hatte der Sportwarenhersteller schon 2011, zum 25. Jubiläum der Trilogie, vorgestellt. 1500 Paare wurden damals für die Parkinson-Stiftung von Hauptdarsteller Michael J. Fox verkauft. Nun nutzt Nike die nächste Möglichkeit für öffentlichkeitwirksame Werbung und eine womöglich bahnbrechende neue Technik.

Auf andere grandiose Erfindungen aber, die laut "Zurück in die Zukunft" nächstes Jahr zum Alltag gehören werden, wartet die Welt leider immer noch.

Hoverboard

Ein Skateboard mit einer Art Antigravitationstechnik. Wird wohl auf immer Zukunftsmusik bleiben, glaubt man den Physikern.

Fliegende Autos

Siehe Hoverboard

Hologramm-Werbung

Wird in absehbarer Zeit sicher kommen, aber definitiv nicht nächstes Jahr.

Fusionsantrieb

Was für ein Traum! Einfach den Müll in einen wasserkochergroßen Behälter gießen und schwupps: Energie. Aussicht auf Einführung: Ja. Irgendwann.

Zeitreisen

Und überhaupt: Zeitreisen. Sind theoretisch möglich, nur bislang äußerst impraktikabel. Zudem hat Physik-Legende Stephan Hawking das bislang beste Totschlagargument geliefert: Warum haben bisher keine Touristenströme aus der Zukunft unsere Städte überschwemmt?

Themen in diesem Artikel