HOME

"Star Wars: Das Erwachen der Macht": Der Spoiler ist der Weg zur dunklen Seite der Macht

Die Kunst der nächsten Tage besteht darin, nichts über das neue "Star Wars"-Abenteuer zu erfahren, das die Freude am Film schmälern könnte: Der Spoiler ist der Feind. Das kann man nett formulieren - oder auch nicht. Eine Auswahl.

Von Sophie "Ren" Albers Ben Chamo

My Force Awakens Police

Hear no spoilers. See no spoilers. Share no spoilers.

Vielleicht ist Ihnen auch schon aufgefallen, dass es dieser Tage Menschen gibt, die nur noch durchs Internet schleichen und die sich mehr oder weniger dezent die Ohren zuhalten, wenn andere Menschen anfangen, übers Kino zu reden. Oh, Sie selbst drehen durch, wenn jemand herausposaunen will, was in "Star Wars: Das Erwachen der Macht" so alles passiert? Dann sind die "Star Wars"-Anti-Spoiler-Meme ein Vorweihhnachtsgeschenk an Sie. Wir haben die Besten herausgesucht. 

"Mein Gesicht, wenn ich 'Star Wars'-Spoiler sehe":

My Face If I See Star Wars Spoilers

Spoilers are the path to the dark side.

Posted by IGN on Monday, 14 December 2015


Auch "Game of Thrones"-Fans wollen sich das Wiedersehen mit Han Solo nicht verderben lassen. "Seid bereit. Spoiler kommen":


Eine deutliche Ansage: "Keine Spoiler hören. Keine Spoiler sehen. Keine Spoiler teilen"


Noch deutlicher mit Hilfe von Liam Neesons berühmtem "Taken"-Auftritt:


Vielleicht doch lieber mit den weisen Worten von Yoda:

Der hier ist für die Witzbolde unter den "Star Wars"-Fans: 


Für die Höflichen:

Natürlich kursiert auch schon eine Petition gegen das Spoilern von Plot-Details. Mit genau einer Unterschrift:

Und angeblich gibt es sogar ein Chrome-Plug-in, das Webseiten scannt und Spoiler-Warnungen ausgibt.


Wem das nicht reicht, der kann sich an die (nicht ganz ernst gemeinten) sieben Punkte zur Spoiler-Abwehr des "Time"-Magazine halten. Da heißt es unter anderem:

- Sprechen Sie mit niemandem. Kein Flüstern, keine SMS, kein Snapchat, kein Morsen, keine Zeichensprache, keine Brieftauben. Hunde und Katzen sind okay.

- Wann immer Sie einen Mann zwischen 5 und 55 sehen, fangen Sie an zu schreien. Sonst wird er "Star Wars"-Details verraten.

- Halten Sie sich vom Supermarkt fern. "Star Wars"-Orangen, -Weintrauben und -Äpfel könnten etwas verraten. Auch Wasserflaschen sind mit Filmszenen bedruckt.

Oder Sie lenken sich mit gefälschten Spoilern ab.

Oder Sie gehen einfach endlich ins Kino!

Das ist der erste Trailer zu "Star Wars: Das Erwachen der Macht"