HOME

"Star Wars"-Weltpremiere: Die Macht ist erwacht

Roboter, Sturmtruppen und ein 600 Meter langer roter Teppich: Monatelang haben Fans weltweit auf den neuen "Star Wars"-Film gewartet. In Hollywood ging nun die Weltpremiere von "Das Erwachen der Macht" mit allen Stars über die Bühne.

Sturmtruppen marschieren bei der Weltpremiere des neuen "Star Wars"-Films in Los Angeles auf

Sturmtruppen marschieren bei der Weltpremiere des neuen "Star Wars"-Films in Los Angeles auf

Verkleidete Stars, jubelnde Fans und jede Menge Roboter auf dem roten Teppich: Mit einer Filmpremiere der Superlative haben Darsteller wie Harrison Ford, Lupita Nyong'o und Adam Driver die mit Spannung erwartete Veröffentlichung des neuen "Star Wars"-Films gefeiert. Gemeinsam mit Robotern wie R2-D2 und weißen Sturmtruppen zogen die Hollywood-Schauspieler am Montagabend in Los Angeles unter dem Jubel Hunderter Fans über einen 600 Meter langen roten Teppich. Danach schauten sie sich gemeinsam mit ausgesuchten Kollegen, Fans und Journalisten den neuen Teil der Erfolgsreihe an. In Deutschland geht es am Donnerstag los.

Zum Inhalt von "Das Erwachen der Macht" waren bis zuletzt keine Details bekanntgeworden. Die Geheimhaltung sei allen nicht leicht gefallen, sagte Darsteller Oscar Isaac. "Aber es ist wie ein Geschenk. Wenn man jemandem ein Geschenk kauft, will man auch nicht, dass derjenige weiß, was darin ist, bevor er es aufmacht." 

George Lucas beim siebten "Star Wars" nicht mehr dabei

Regie führte J.J. Abrams, der vor einigen Jahren bereits die "Star Trek"-Reihe wiederbelebte. Zahlreiche Darsteller aus den ersten Filmen aus den 70er und 80er Jahren sind wieder mit dabei, wie Harrison Ford oder Carrie Fisher. Aber auch neue Schauspieler sind dazugestoßen, wie Adam Driver, der Kylo Ren, einen Anhänger der dunklen Seite der Macht spielt. 

"Mit der Original-Besetzung zu arbeiten, war der Wahnsinn", sagte Driver auf dem roten Teppich, der live im Internet übertragen wurde. "Ich bin mit "Star Wars" aufgewachsen und mir hat besonders gut gefallen, dass diese Original-Besetzung den jugendlichen Ehrgeiz hatte, den Film besonders gut zu machen."

"Das Erwachen der Macht" kommt am Donnerstag in die deutschen Kinos. Es ist der siebte Film der Reihe und das erste "Star Wars"-Spektakel seit zehn Jahren. George Lucas ist allerdings nicht mehr dabei. Der Schöpfer der Sternenwelt hatte sein Imperium vor drei Jahren an Disney verkauft. Der Unterhaltungsgigant macht für den Film, der Medienberichten zufolge rund 200 Millionen Dollar (etwa 180 Mio Euro) gekostet haben soll, seit einem Jahr intensiv Werbung.

"Star Wars"-Cartoons: Möge der Witz mit dir sein


ivi / DPA