HOME

Silvester-Schreibweisen: Sylvester steht vor der Tür

Es ist die Zeit im Jahr, in der auf Facebook Silvester-Grüße verschickt werden. Doch über die richtige Schreibweise sind sich viele nicht einig. Dabei kann "Sylvester steht vor der Tür" eigentlich nur eines bedeuten.

Sylvester Stallone

Er heißt wirklich Sylvester: Sylvester Stallone

Keine Angst. Sylvester Stallone ist nicht gestorben. Der inzwischen 70-Jährige erfreut sich in sozialen Netzwerk zum Ende des Jahres trotzdem auffallend großer Beliebtheit. "Sylvester steht vor der Tür" oder "viel Spaß an Sylvester" heißt es dann wieder. Letzteres ist gleich doppelt falsch. Es müsste richtig heißen: "Viel Spaß mit Sylvester."

Denn mit Sylvester kann entweder nur Sylvester Stallone oder der Kater Sylvester aus den gleichnamigen Comics von "Sylvester und Tweety" gemeint sein. Keinesfalls bezeichnet Sylvester jedoch den letzten Tag des Jahres. Der schreibt sich nämlich schlicht Silvester - mit i statt mit Ypsilon.

Silvester oder Sylvester?

Das liegt - und jetzt wird es ein wenig kompliziert - an der gregorianischen Kalenderreform von 1582. Damals wurde der letzte Tag des Jahres vom 24. Dezember auf den 31. Dezember verlegt - den Todestag und Namenstag von Papst Silvester. Der Tag erhielt den Namen des verstorbenen Papstes.

Seinen Wortursprung hat der Name aus dem Lateinischen und wird von silva abgeleitet, was Wald bedeutet. Silvester ist also übersetzt der Waldmensch. Das Ypsilon wiederum stammt von den Griechen, hat in lateinischen Wörtern eigentlich nichts zu suchen.

"What will you do on Sylvester?"

Warum viele den letzten Tag im Jahr trotzdem mit "y" schreiben? Vermutlich glauben sie, dass das Wort aus dem Amerikanischen kommt. Da heißt der 31. Dezember jedoch New Year's Eve. "What will you do on Sylvester?", würden vermutlich weder Amerikaner noch Engländer verstehen.

Wenn Ihnen also auf Facebook wieder jemand schreibt "Sylvester steht vor der Tür", dann dürfen Sie ihn gerne fragen, wann Sie zur Autogrammstunde da sein sollen. Denn es lässt eigentlich nur den Schluss zu, dass ein Hollywoodstar vor der Tür steht, der mit den Boxfilmen "Rocky" berühmt wurde. Bringen Sie mir ein Autogramm mit.

Themen in diesem Artikel