HOME

Stallone weist angeblichen Übergriff auf 16-Jährige zurück

Los Angeles - Hollywood-Star Sylvester Stallone hat Vorwürfe eines sexuellen Übergriffs auf eine 16-Jährige, der 1986 in Las Vegas erfolgt sein soll, zurückgewiesen. «Dies ist eine lächerliche, kategorisch falsche Geschichte», teilte Stallones Sprecherin mit. Zu keinem Zeitpunkt sei der Schauspieler von einer Behörde oder einer anderen Personen in dieser Angelegenheit jemals kontaktiert worden, hieß es in der Erklärung. Stallone und seine Sprecherin reagierten damit auf einen Bericht in der britischen Zeitung «Daily Mail», der sich auf angebliche Polizeiunterlagen aus dem Jahr 1986 bezieht.

Filmklassiker "Rocky"

So hart trainierte Sylvester Stallone für seine Paraderolle

Germany' Next Topmodel

stern-Stimme Maries Modelcheck

GNTM: Panik im Pool von Los Angeles

Sylvester Stallone

Spezielle Mimik

Sylvester Stallone: Das Geheimnis hinter seinem legendären Gesichtsausdruck

Sylvester Stallone 1993 im Film "Demolition Man"

"Demolition Man"

Wegen dieses 24 Jahre alten Films klagt Sylvester Stallone

Sylvester Stallones Tochter

Sistine Stallone modelt halbnackt - was Papa davon wohl hält?

Sylvester Stallones Tochter

Sistine Stallone: Sie ist "Rockys" schönster Schlag

Sylvester Stallone

Silvester-Schreibweisen

Sylvester steht vor der Tür

Von Jens Maier
Sistine Stallone

Filmfest in Venedig

Diese schöne Promi-Tochter läuft ihrem Vater den Rang ab

Leonardo DiCaprio mit seinem Oscar

Oscar-Verleihung

Endlich ein Oscar für Leo

Academy Awards 2016

Die wichtigsten Oscar-Gewinner auf einen Blick

Leonardo di Caprio und Sylvester Stallone

Leonardo di Caprio & Co

So teuer und absurd sind die Geschenke für die Oscar-Nominierten

Sophia Wollersheim

Sophia Wollersheim

Die Brüste der Nation

Von Jens Maier

"Creed"

Was Sie über "Rocky 7" wissen müssen

Von Sophie Albers Ben Chamo
Sylvester Stallone in "Creed"

Neu im Kino

Rocky is back - aber "The Big Short" ist besser!

Von Sophie Albers Ben Chamo
Rocky und seiner Neuer in "Creed"

Kinotrailer

"Creed"

Adele

Von Stars Wars bis Rocky

Geniales Video: Adeles "Hello" in Filmzitaten

Von Sarah Stendel

Serie: So wohnen die Stars

Bruce Willis entwarf das Haus von Britney Spears

Villa in Thousand Oaks

So wohnt Pop-Prinzessin Britney Spears

Scarlet, Sistine und Sophia

Die schönen Töchter von Sylvester Stallone

Von Julia Kepenek

DiCaprios Spendengala

Viel nackte Haut für den guten Zweck

Rambo

Gerüchte um Sylvester Stallone

Warum Rambo wohl doch nicht gegen den IS kämpft

Von Carsten Heidböhmer
Liam Neeson wäre stolz auf ihn

Keanu Reeves im Interview zu "John Wick"

"Am Ende bleiben immer Narben"

Von Alexandra Kraft
Selfie mit Hollywood-Star: US-Student Peter Rowe (r.) mit seinen Freunden Jacob Kerstan (l.), Andrew Wright und "Rocky"-Darsteller Sylvester Stallone.

Selfie mit Hollywood-Star

Fans treffen Sylvester Stallone auf "Rocky"-Treppe

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren

Wie heißt der Film?
Hallo, seit langer Zeit bin ich auf der Suche nach einem Film, den ich vor ca. 25 Jahren gesehen habe. Es ist ein französischer Film von oder in der Art wie Eric Rohmer. Der Titel könnte "Betrug" oder ähnlich lauten. Es geht um eine Dreiecksgeschichte, bei der ein Mann von seiner Ehefrau und seinem besten Freund betrogen wird. Der Film erzählt seine Geschichte in Rückblenden und steigert die Spannung dadurch, dass der anfangs unwissende Zuschauer von Rückblende zu Rückblende mehr Informationen erhält, bis er gegen Ende sogar wissender ist als die Darsteller. Wie ein roter Faden zieht sich dabei die Frage durch den Film: Wer hat zu welchem Zeitpunkt was gewusst. - Ab wann wusste der betrogene Ehemann, dass er betrogen wurde? - Ab wann wussten die Betrüger, dass der Ehemann wusste, dass er betrogen wurde usw. Der Film beginnt äußerst langatmig. Wenn ich mich recht erinnere mit einer 20-minütigen fast statischen Kameraeinstellung. Zwei Personen (Ehefrau und Liebhaber) sitzen an einem Tisch eines sehr einfachen Restaurants. Aus dem Gespräch erfährt man, dass sie früher einmal ein Verhältnis hatten. Im Laufe der Unterhaltung verdichtet sich allmählich die Befürchtung, der Beste Freund/ Ehemann könnte eine Ahnung gehabt haben. Dann folgt die erste Rückblende. Dieses Prinzip von sich verdichtender Ahnung verstärkt sich immer mehr und verleiht dem Film eine - wie ich finde - einzigartige Dramaturgie. Wäre wundervoll, wenn jemand helfen könnte. Gruß Leo