VG-Wort Pixel

Action-Star zeigt Künstler-Seite Hagen statt Hollywood: Hier können Sie einen echten Stallone begutachten

Sehen Sie im Video: Malerei von Sylvester Stallone in Hagen.






Ein Hauch von Hollywood in Hagen. Denn diese Werke stammen von einem, den die meisten vermutlich gut kennen. Allerdings nutzt er im bekannten Zusammenhang eher seine Fäuste in Filmen wie Rocky Balboa oder Rambo. Hier hingegen geht es zwar auch Handwerk, jedoch reden wir über Malerei. Diese Kunst geht nämlich auf die kraftvolle und farbenfrohe Pinselführung des Film-Stars Sylvester Stallone zurück. Und der war am Freitag sogar persönlich im Hagener Museum Osthaus erschienen, um bei der Eröffnung mit dabei zu sein: "Ich hätte nie im Leben gedacht, dass das passieren würde. Ich habe einfach für mich selbst gemalt, anstatt zu einem Psychiater zu gehen oder andere Leute zu langweilen. Ich dachte, okay, dann male ich halt. Und dann hat sich das Ganze verselbständigt. Es ist wirklich interessant. Der Pinsel zieht einen mit sich. Ehe man sich versieht, wird man zu neuen Stilen gelenkt. Beim Drehbuchschreiben ist das viel schwieriger. Es ist mathematisch, präzise. Die Malerei ist nicht präzise. Oft ist es die Ungenauigkeit, die für die Kunst wichtig ist. Das ist perfekt." Auch Museumsdirektor Tayfun Belgin zeigt sich begeistert über diese Ausstellung: "Es ist ein wunderbares Gefühl, das können Sie mir glauben. Wir haben etwas daran gearbeitet, selbstverständlich auch mit großer Kommunikation von hier nach Übersee und wieder zurück. Und das Ergebnis sind 53 wunderbare Gemälde von 1966 bis 2020. Für einen Museumsmann in Hagen ein wunderbares Gefühl." Nach eigenen Angaben malt der Hollywoodstar und Filmemacher bereits seit seiner Jugend. Und wer sich die Werke persönlich anschauen will, der hat noch bis zum 20. Februar 2002 Zeit dafür.
Mehr
Die Kunst des Aktion-Kino-Stars wird im Hagener Osthaus Museum ausgestellt. Der 75-Jährige war bei der Eröffnung dabei.

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker