HOME

"Tschiller: Off Duty": Schweigers Flop-"Tatort" kommt noch einmal in die Kinos

Schöner Scheitern mit Til Schweiger: Nachdem sein groß angekündigter Kino-"Tatort" im Februar floppte, soll der Film jetzt noch einmal in die Kinos kommen. Warum will Schweiger sich eine zweite Abfuhr einholen?

Til Schweiger

Til Schweiger will's noch einmal wissen: Sein "Tatort"-Film kommt wieder in die Kinos.

Vielleicht ist Til Schweiger ja so etwas wie der Donald Trump des deutschen Films: Beide sind sie jedenfalls reich, mächtig - und völlig ungerührt, wenn etwas schief geht. Schweiger schafft es nun sogar, seinen gefloppten "Tatort"-Film erneut in die Kinos zu bringen. "Tschiller: Off Duty" wird ab Donnerstag noch einmal in 90 Kinos in Deutschland zu sehen sein, meldet die "Bild"-Zeitung. Anfang des Jahres hatte der Actionstreifen mit Schweiger und Fahri Yardim in den Hauptrollen gerade einmal knapp 280.000 Zuschauer angelockt. Zum Vergleich: Schweigers Tragikkomödie "Honig im Kopf" wollten über sieben Millionen Menschen sehen, sogar sein Action-Thriller "Schutzengel" hatte immerhin 700.000 Kinobesucher.

Warum also, will sich Til Schweiger noch einmal eine Abfuhr einholen? Vermutlich weil er es kann. Er ist schließlich Til Schweiger. Wobei er selbst überrascht war, dass er mit diesem Vorschlag durchkam. "Das war eigentlich eine Schnapsidee von mir. Ich hatte nach dem nicht so guten Kino-Start im Februar mal bei Warner Bros angesprochen, ob man den Film nicht noch mal ins Kino bringen könnte. Ich habe allerdings nicht damit gerechnet, dass sie das tatsächlich machen. Meines Wissens gab es das noch nie!", staunte Schweiger laut "Bild"-Zeitung.

Til Schweiger hofft auf schlechtes Wetter

Dass der Film in den heißen Sommermonaten mehr Zuschauer in die Kinos lockt als nach der riesigen Werbeaktion und den kurz zuvor ausgestrahlten "Tatort"-TV-Filmen, ist jedoch unwahrscheinlich. Da hilft es auch nichts, dass der Actionstreifen zum Teil in Istanbul gedreht wurde - dort, wo momentan die Demokratie zerfällt und Unsicherheit herrscht. "Hoffentlich sind wir nicht für lange Zeit die letzten, die in dieser traumhaften Stadt gedreht haben. Istanbul, wir kommen wieder", kommentiert Schweiger den erneuten Kinostart auf Facebook.


Ansonsten hält der 52-Jährige es so simpel und pragmatisch wie Donald Trump im Wahlkampf: "Für Tschiller hoffe ich ausnahmsweise auf schlechtes Wetter!", sagte Til Schweiger der "Bild".

sst