VG-Wort Pixel

"Reunited Apart" Michael J. Fox und Co.: "Zurück in die Zukunft"-Stars feiern Wiedervereinigung auf Youtube

"Zurück in die Zukunft": Was macht Doc Brown alias Christopher Lloyd heute?
Sehen Sie im Video: Was macht Doc Brown alias Christopher Lloyd heute?




1985 begann für Marty und Doc ihre lange Reise „Zurück in die Zukunft“. Drei Filme lang fuhren sie kreuz und quer durch die Zeiten von 1885 bis 2015, immer dabei der DeLorean, die von Doc Brown gebaute Zeitmaschine. Der ausgeflippte aber geniale Wissenschafter wurde gespielt von Christopher Lloyd. Heute ist Lloyd 81 Jahre alt und noch immer zehrt er von dem Ruhm der einstigen Kassenschlager. Auch mit über 80 reist der Darsteller durch die Welt von einem Fan-Event zum nächsten. Die Freundschaft zwischen Marty und Doc Brown setzte sich übrigens auch im wahren Leben der Schauspieler fort. Auf Instagram bot Brown kürzlich einen Blick in das, was einst die Zukunft war, er veröffentlichte ein Foto aus der Gegenwart, das ihn Arm in Arm mit seinem einstigen Co-Star Michael J. Fox zeigt. Anlass war ein Pokerturnier für die Michael J. Fox Stiftung, die Spenden für die Erforschung der Parkinson Krankheit sammelt. Lloyd unterstützt den an Parkinson erkrankten Schauspieler und seine Stiftung seit Jahren. Eine weitere Rolle, in der Lloyd sein komödiantisches Talent ausleben konnte, war der exzentrische Onkel Fester aus der „Addams Family“. Obwohl er bis heute in vielen Filmen vor der Kamera stand, ist er nie wieder an den Erfolg seiner berühmtesten Rolle als Doc Brown in "Zurück in die Zukunft" herangekommen.
Mehr
Für heute um 18 Uhr hat der US-Schauspieler Josh Gad in seiner Youtube-Show "Reunited Apart" ein gemeinsames Wiedersehen der Darsteller von "Zurück in die Zukunft" angekündigt.

Schauspieler Josh Gad, unter anderem bekannt als die Stimme des Schneemanns Olaf in den "Frozen"-Kinderfilmen, hat für die heute erscheinende neue Ausgabe seiner Youtube-Sendung "Reunited Apart" die Zusammenkunft aller Hauptdarsteller der Kino-Trilogie "Zurück in die Zukunft" angekündigt.

In seiner Sendereihe "Reunited Apart", auf Deutsch "Getrennt wiedervereint", brachte Gad bereits die Darsteller des 80er-Streifens "Die Goonies" nach 35 Jahren wieder zusammen. Genauso lang her ist die Erstausstrahlung des Klassikers "Zurück in die Zukunft" mit Michael J. Fox als Marty McFly, Christopher Lloyd als dem exzentrischen Wissenschaftler Doc Brown und Lea Thompson, die Martys Mutter spielte.

Wiedervereinigung auf Youtube

Gad kündigte die Aktion mit einem Instagram-Posting an. Screenshots einer Videokonferenz mit den Beteiligten machte er durch Kritzeleien unkenntlich, "vergaß" dabei aber, die von Lloyd und Fox zu übermalen.

An dieser Stelle hat unsere Redaktion Inhalte aus Instagram integriert.
Aufgrund Ihrer Datenschutz-Einstellungen wurden diese Inhalte nicht geladen, um Ihre Privatsphäre zu schützen.
DATENSCHUTZ-EINSTELLUNGEN
Hier können Sie die Einstellungen für die Anbieter ändern, deren Inhalte sie anzeigen möchten. Diese Anbieter setzen möglicherweise Cookies und sammeln Informationen zu Ihrem Browser und weiteren, vom jeweiligen Anbieter bestimmten Kriterien. Weitere Informationen finden Sie in den Datenschutzhinweisen.

Mit der Sendereihe sammelt Gad Spenden für Covid-19-Unterstützungsprojekte. Bereits mit der "Die Goonies"-Folge sammelte er 30.000 US-Dollar (etwa 28.000 Euro). Die Einnahmen der aktuellen "Zurück in die Zukunft"-Folge sollen "Project Hope" zugutekommen, einer Organisation, die sich laut Website für eine jedermann zugängliche medizinische Versorgung einsetzt.

In drei "Zurück in die Zukunft"-Filmen fuhren Marty und Doc Brown ab 1985 kreuz und quer durch die Zeiten von 1885 bis 2015; immer dabei war der DeLorean, ein von Doc Brown zur Zeitmaschine umgebautes Auto, das durch die Reihe Kultstatus erlangte.

Trotz der großen Beliebtheit der Trilogie schloss Regisseur Robert Zemeckis schon 2015 eine Fortsetzung oder ein Remake aus. Zusammen mit seinem Co-Drehbuchautor Bob Gale erklärte er: "Solange wir leben, wird es das nicht geben“.

Quellen: Instagram-Account Josh Gad, Youtube-Kanal "Reunited Apart", Project Hope

km

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker