HOME

Krimi TV-Tipps: Krimi-Tipps am Freitag

In "Ein Kind wird gesucht" (arte) leitet Heino Ferch als Soko-Chef die zermürbende Suche nach einem entführten Jungen. Währenddessen glaubt "Die Chefin" (ZDF) in einem Mordfall nicht an die Schuld des Hauptverdächtigen.

"Ein Kind wird gesucht": Ingo Thiel (Heino Ferch, l.) und Mario Eckartz (Felix Kramer) suchen nach Zeugen für das Verschwinden

"Ein Kind wird gesucht": Ingo Thiel (Heino Ferch, l.) und Mario Eckartz (Felix Kramer) suchen nach Zeugen für das Verschwinden des kleinen Mirco

20:15 Uhr, arte, Ein Kind wird gesucht

Das spurlose Verschwinden des zehnjährigen Mirco im Bergischen Land stellt Ingo Thiel (Heino Ferch), den Leiter der eingesetzten Sonderkommission, nicht nur vor kriminalistische Probleme. Als geschiedener Vater zweier Jungs setzt er alles daran, den Eltern und Geschwistern des vermissten Kindes Gewissheit zu verschaffen, was mit dem Jungen passiert ist. Eine langwierige und zermürbende Suche beginnt.

20:15 Uhr, ZDF, Die Chefin: Familienlöscher

Nach dem Mord an seiner Familie und 16 Jahren Knast ist Benno Wiese (André Jung) auf freiem Fuß. Bei seiner Begegnung mit Vera Lanz (Katharina Böhm) holt ihn die Vergangenheit ein: Wieder steht er neben einer Leiche. Doch "die Chefin" liegt mit ihrer Einschätzung richtig: Wiese ist unschuldig, der Tod des jungen Mannes die Folge eines Unfalls. Wiese bleibt in Freiheit. Doch jetzt wird der ehemalige Täter zum Gejagten des Nachbarschafts-Mobs. Die Nachbarn sind sich einig: Benno Wiese hat wieder zugeschlagen.

20:15 Uhr, ZDFneo, Death in Paradise: Falscher Ehrgeiz

Das Finale des Volleyballturniers in Sainte Marie steht bevor, als eine Spielerin erstochen wird. DI Humphrey Goodman (Kris Marshall) und sein Team ermitteln, wer für den Sieg über Leichen gehen würde. Als die talentierte Shelly des Teams Isla Jonas ermordet wird, gerät die gegnerische Mannschaft unter Verdacht. Doch schnell entdeckt Humphrey die internen Probleme im Team.

21:15 Uhr, ZDF, Letzte Spur Berlin: Arbeitswut

Es sollte ein gewöhnlicher Arbeitstag für Mina (Jasmin Tabatabai) werden: Die Mitarbeiterin eines Jobcenters wurde vermisst gemeldet. Doch bei den Ermittlungen vor Ort gerät die Kommissarin in eine Geiselnahme. Michael Peukert (Jörg Schüttauf) will seine Kundenbetreuerin Jana Kluge (Claudia Geisler-Bading) sprechen, die ihm einen Job versprochen hat. Endlich raus aus Hartz IV, endlich wieder dazugehören, und endlich wieder der Familie etwas bieten können. Doch von Jana Kluge fehlt jede Spur. Ausgerechnet sie ist die Vermisste, auf deren Suche sich Mina machen sollte.

22:00 Uhr, Das Erste, Tatort: Letzte Tage

Ein Toter auf der Bodensee-Fähre zwischen Deutschland und der Schweiz, da sind die Kompetenzstreitigkeiten zwischen Klara Blum (Eva Mattes) und ihrem Thurgauer Kollegen Matteo Lüthi (Roland Koch) programmiert. Als es um einen möglichen Medikamentenskandal geht, kommen deutsche und Schweizer Interessen einander in die Quere.

SpotOnNews
kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(