VG-Wort Pixel

Lieblingspony der Queen Emma wird zum "Horse of a Lifetime" gewählt

Pony Emma und Gestütsleiter Terry Pendry bei der Beerdigung der Queen
Pony Emma und Gestütsleiter Terry Pendry bei der Beerdigung der Queen
© imago/agefotostock
Emma, das einstige Lieblingspony von Queen Elizabeth II., hat eine Auszeichnung erhalten: Es trägt nun den Titel "Horse of a Lifetime".

Das Lieblingspony der Queen (1926-2022) ist sozusagen für sein Lebenswerk ausgezeichnet worden: Die Leser der Zeitung "Horse & Hound" haben das Pferd zum "Horse of a Lifetime" gekürt.

Carltonlima Emma, so der volle Name des beliebten Ponys, wurden als Preis eine Trophäe sowie, für das Tier wahrscheinlich wichtiger, ein Sack Karotten übergeben. Lizzie Briant, die mit Emma bei Wettbewerben antrat, nahm die Preise stellvertretend entgegen und sagte: "Jeder verehrt sie in den Royalen Reitställen - es gibt kein Pony im Land, das mehr geliebt wird."

Emma war auch bei der Beerdigung der Queen

Emma hat im Laufe der Jahre an drei Festzügen bei der Royal Windsor Horse Show teilgenommen, unter anderem beim 90. Geburtstag der Königin und zu ihrem Platin-Jubiläum. Wie wichtig Emma für die Queen war, konnte man auch auf deren Beerdigung sehen. Da stand das Pony neben dem königlichen Gestütsleiter Terry Pendry - den Sattelschutz der Monarchin und ein seidenes Kopftuch Ihrer Majestät auf dem Rücken.

13 Jahre lang war das Pferd an der Seite der Queen. "Ihre Majestät verehrte Emma", zitiert die BBC Pendry, der bei der Verleihung nicht dabei sein konnte. "Sie ist bequem zu reiten und trittsicher. Emma hat nach dem Reiten immer eine Karotte aus einer braunen Papiertüte genossen." Der letzte Ausritt der beiden hatte im Juli stattgefunden.

Der Buckingham Palast versicherte, dass das in Yorkshire gezüchtete Fell-Pony weiterhin in Windsor geliebt und gepflegt werden würde.

SpotOnNews

Mehr zum Thema

Newsticker