HOME

Stern Logo Eurovision Song Contest

Eurovision Song Contest 2012: Sucht Stefan Raab unseren Star für Baku?

Stefan Raab und seine Co-Moderatoren bekamen nach dem Auftritt beim Eurovision Song Contest viel Lob, doch wird es ein "Unser Star für Baku" geben? Bisher hält sich die ARD mit konkreten Aussagen zum ESC 2012 in Aserbaidschan noch zurück.

Nach der Show ist vor der Show: Wird Stefan Raab im nächsten Jahr wieder beim Eurovision Song Contest mitmischen? Der Moderator hat den Gesangswettbewerb, der vor zwei Jahren bei den deutschen Zuschauern kaum noch Interesse fand, wieder publikumstauglich gemacht und mit Lena die erste Siegerin seit Nicole entdeckt.

Nach dem gelungenen Show-Wochenende in Düsseldorf stellt sich nun die Frage, wie es weitergehen wird mit dem ESC und Stefan Raab. Eigentlich liegt es nahe, mit einer Fortsetzung von "Unser Star für Oslo" den Moderator wieder auf die Suche nach neuen Talenten zu schicken. Doch beim öffentlich-rechtlichen Sender ARD hält man sich derzeit noch bedeckt.

Zumindest ARD-Unterhaltungschef Thomas Schreiber zeigte sich zurückhaltend. Man sei im Gespräch und bräuchte noch etwas Zeit zum Nachdenken, aber es gäbe "schon Ideen im Kopf, aber die müssen erst einmal reifen", so der Fernseh-Chef laut der "Berliner Morgenpost".

Jörg Grabosch, geschäftsführender Gesellschafter von Raabs Produktionsfirma Brainpool, zeigte sich hingegen optimistisch: "Es liegt eigentlich auf der Hand, das fortzusetzen", sagte er und betonte: "Wir wären sicher dabei."

vim/Cover Media / Cover Media
Themen in diesem Artikel