HOME

Im Alter von 49 Jahren: Slayer-Gitarrist Jeff Hanneman stirbt an Leberversagen

Sie sind eine der Top-Bands in der sogenannten Thrash-Metal-Szene. Doch jetzt müssen Slayer einen tragischen Verlust verkraften: Der Gitarrist Jeff Hanneman starb in Kalifornien an Leberversagen.

Der Gitarrist und Mitbegründer der Thrash-Metal-Band Slayer, Jeff Hanneman, ist tot. Wie die US-Band auf ihrer Facebook-Seite mitteilte, starb er am Donnerstag in einem Krankenhaus im Süden Kaliforniens an Leberversagen. Er wurde 49 Jahre alt.

"Slayer ist am Boden zerstört, mitteilen zu müssen, dass ihr Bandmitglied und Bruder Jeff Hanneman heute Morgen gegen 11 Uhr in der Nähe seines Wohnorts in Südkalifornien gestorben ist", heißt es in der Mitteilung. "Er wird schmerzlich vermisst werden."

In der Thrash-Metal-Szene gilt Slayer (deutsch: Schlächter), seit Jahrzehnten als Institution. Zusammen mit Metallica, Megadeth und Anthrax bildet die Gruppe, die von Hanneman und Kerry King Anfang der 80er Jahre gegründete wurde, die sogenannten "Big Four".

Liebe Metal-Freunde, eine vorherige Version des Artikels ist leider mit einem falschen Bild veröffentlicht worden. Grund war die fehlerhafte Bildauszeichnung einer Nachrichtenagentur. Danke für die zahlreichen Hinweise. Wir haben das Bild inzwischen ausgetauscht.

kng/DPA / DPA
Themen in diesem Artikel