HOME

Zukünftige Vize-Präsidentin?: Kanye West: Monster-Blumenstrauß für Taylor Swift

Welche Frau freut sich nicht über Blumen? Noch dazu, wenn es sich dabei um einen Strauß von gigantischem Ausmaß handelt. Taylor Swift hat jetzt so einen bekommen. Allerdings nicht von ihrem Lover.

Kanye West und Taylor Swift bei der Verleihung der diesjährigen MTV Video Music Awards

US-Rapper Kanye West und Sängerin Taylor Swift bei der Verleihung der diesjährigen MTV Video Music Awards

Überraschung für Country-Star Taylor Swift. Die 25-Jährige postete auf Twitter einen Mega-Blumenstrauß, den sie bekommen hat. Doch noch überraschender ist der Absender: US-Rapper Kanye West. Wir erinnern uns: Vor sechs Jahren, bei den MTV Music Video Awards 2009, unterbrach der Sänger seine Kollegin ziemlich uncharmant mitten in ihrer Dankesrede.

Er riss ihr das Mikro aus der Hand und sagte: „Taylor, ich freue mich wirklich sehr für dich und ich werde dich auch ausreden lassen, aber Beyoncé hat eines der besten Videos aller Zeiten gemacht“. Dafür erntete er mächtig Buhrufe. Später entschuldigte er sich bei ihr. Und inzwischen sind die Wogen wieder geglättet. 

Den Beweis liefert die Sängerin jetzt auf Twitter. Dort postete sie ein Foto von sich neben einem fetten Blumenstrauß. 

"Awwww Kanye West hat mir die coolsten Blumen geschickt", schreibt sie. Darunter den Hashtag #KanTay2020. Eine Anspielung auf Kanye Wests angekündigte Kandidatur für das Amt des US-Präsidenten im Jahr 2020. Ob sie ihn bei seinem Wahlkampf unterstützen will? 


Wird Taylor Swift Vize-Präsidentin?

Die Reaktionen darauf ließen jedenfalls nicht lange auf sich warten und einige Fans fragten sich amüsiert, ob Swift jetzt die neue Vizepräsidentin wird.




Erst vor ein paar Tagen hatte sie dem Rapper bei den MTV Video Music Awards 2015 den MTV Video Vanguard Award, einen Preis für sein Lebenswerk, verliehen. Anschließend gab es eine herzliche Umarmung. Mit den Blumen wollte sich West bei Swift dafür bedanken.



jek
kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(