HOME

MTV Video Music Awards 2009: Beyoncé räumt ab, Kanye West sorgt für Eklat

Die Königskategorie "bestes Video des Jahres" geht an Beyoncé sowie zwei weitere Preise. Damit ist sie punktgleich mit Lady Gaga, die reichlich Kunstblut verspritzte. Für den Knaller des Abends sorgte allerdings Rapper Kanye West.

Mit einem bewegenden Gedenken von Madonna an Popstar Michael Jackson sind in der Nacht auf Montag die MTV-Videomusikpreise vergeben worden. Die amerikanische R&B-Diva Beyoncé, 28, und die Popsängerin Lady Gaga, 23, setzten sich in New York mit jeweils drei Trophäen an die Spitze. Beyoncé erhielt mit ihrem Song "Single Ladies" unter anderem den Hauptpreis als "Video des Jahres". Britney Spears' "Womanizer" wurde zum besten Popvideo gekürt.

Zuvor war es zu einem Eklat gekommen, als der Rapper Kanye West bei einer Ehrung der Countrysängerin Taylor Swift, 19, auf die Bühne stürmte und schrie, Beyoncé verdiene diese Auszeichnung. Swift stand sprachlos da, MTV zeigte in der Fernsehübertragung flugs eine Video-Einspielung während das Publikum in der Radio City Music Hall minutenlange Buhrufe schrie. Als Beyoncé dann den Hauptpreis erhielt, holte sie Swift auf die Bühne, umarmte die Konkurrentin herzlich und stellte ihr die eigene Redezeit zur Verfügung. Kanye West, der vor drei Jahren schon einmal bei einer MTV-Gala ausgerastet war, musste den Saal verlassen. Mittlerweile entschuldigte er sich in seinem Blog für den Auftritt: "I'm soooo sorry...", schrieb er.

Madonna würdigte in einem Überraschungsauftritt Michael Jackson als eines der größten Talente der Welt. "Er war ein König, aber er war auch ein Mensch", sagte sie, während das Publikum in der traditionsreichen Radio City Music Hall im Stehen Ovationen spendete.

In einer sehr persönlichen Rede bedauerte Madonna bei der 26. Verleihung der MTV-Musikpreise., ihren einst engen Kontakt zu Jackson verloren zu haben. "Wir haben es zugelassen, dass dieser großartige Mensch, der einst die Welt angesteckt hat, durchs Raster gefallen ist. Er war so einmalig, so einzigartig, so ungewöhnlich und wir werden nie wieder jemanden haben wie ihn", sagte sie.

Janet Jackson, die jüngere Schwester des Sängers, brachte zur Erinnerung dessen Hit "Thriller" und den gemeinsamen Song "Scream" wieder auf die Bühne. Begleitet wurde sie von einer Tanzgruppe, die bei den geplanten Comeback-Konzerten mit Jackson in London auftreten soll.

Der Popstar war Ende Juni im Alter von 50 Jahren nach einer Überdosis von Betäubungsmitteln an Herzversagen gestorben. Die Polizei geht von einem Tötungsdelikt aus.

Lesen Sie auch bei unserem Partner prinz.de: "Kayne zwischen Wahn und Visionen"

DPA / DPA
kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(