HOME

Virales Video: Diese junge Musikerin macht selbst Pharrell Williams sprachlos

Ihnen sagt der Name Maggie Rogers nichts? Das könnte sich bald ändern: Die junge Musik-Studentin aus New York begeisterte mit ihrem Song selbst Profi Pharrell Williams so sehr, dass er nichts hinzuzufügen hatte.

Maggie Rogers, Pharrell Williams

Pharrell Williams hört sich den Song "Alaska" von Maggie Rogers an.

Wenn Pharrell Williams an die Uni kommt, um Studenten Tipps für ihreMusik zu geben, dann kann das Leben verändern. Wie sehr, das erfährt gerade die junge Musikerin Maggie Rogers. Die Amerikanerin studiert an der renommierten Tisch-School in New York und durfte im März an einer Masterclass mit dem erfolgreichen Sänger und Produzenten teilnehmen. Bei ihren Kommilitonen lief das so ab: Pharrell unterhält sich kurz mit dem Studenten, hört sich einen Song an und sagt, was noch besser gemacht werden könnte. Doch dann kam Maggie Rogers.

Fast schüchtern nahm sie neben dem Musik-Superstar Platz und erzählte von sich. Dass sie aus einer sehr ländlichen Gegend in Maryland stammt und viel Banjo spielt. Dass sie Folk-Musik liebt, aber gerade ihre Leidenschaft für elektronische Dance-Musik entdeckt hat. Für Pharrell hatte sie einen Song namens "Alaska" ausgesucht - der ihrer Meinung nach noch etwas Nachhilfe gebrauchen konnte. Kaum ertönten die ersten Klänge davon, merkte Pharrell jedoch, dass er es mit etwas Besonderem zu tun hat. Rogers Sound erinnert an Künstler wie Grimes, Mø oder Crystal Castles: (zirka ab Minute 18:25)


Pharrell Willimas verzog ungläubig das Gesicht, rutschte immer tiefer in seinen Stuhl hinein und wippte schließlich ganz in sich versunken im Takt mit. "Wow", brachte der 43-Jährige hinterher als erste Reaktion raus. "Dazu habe ich keine Anmerkungen und ich sage dir auch warum. Du machst hier dein eigenes Ding, es ist einzigartig. So wie damals, als der Wu-Tang-Clan rauskam - keiner konnte das beurteilen. Entweder man mochte es, oder nicht, aber es war unvergleichlich. Und das ist eine sehr besondere Fähigkeit", lobte er die überraschte Rogers.

Maggie Rogers will "Alaska" noch diesen Sommer veröffentlichen

Das Video mit Rogers Song und der Reaktion von Pharrell taucht nun dank eines sehr beliebten Reddit-Links überall im Netz auf und hat bereits über 1,3 Millionen Aufrufe auf Youtube. Ältere Songs von Maggie Rogers schafften es sogar in die Spotify-Charts, ihre Facebook-Seite hat momentan über 85.000 Likes. Ihren neuen Fans versprach Rogers den Song "Alaska" noch in diesem Sommer zu veröffentlich. Ein Hit scheint ihr sicher.