HOME

Traurige Gewissheit: Darum verabschieden sich Roxette von der Bühne

Fans hatten immer noch Hoffnung: Doch Sängerin Marie Fredriksson von Roxette bestätigte in einer Facebook-Mitteilung, dass die Band nie wieder auftreten wird. Darum gibt es kein Zurück mehr.

Roxette

So wird man sie nie wieder sehen: Roxette-Sängerin Marie Fredriksson im vergangenen Jahr bei einem Konzert in Madrid.

Songs wie "It Must Have Been Love", "The Look" oder "Joyride" kann eine ganze Generation mitsingen: Die schwedische Popband Roxette zählte in den 80er und 90er Jahren zu den erfolgreichsten Musikern weltweit. Mehr als 75 Millionen Platten hat das Duo Per Gessle und Marie Fredriksson bis heute verkauft, spielten in Europa, den USA, China und Australien vor ausverkauften Häusern. Doch die Band wird es nie wieder live zu sehen geben.

Sängerin Marie Fredriksson bestätigte am Montagabend in einer Facebook-Mitteilung von Roxette, dass es für sie kein Zurück auf die Bühne geben wird. Bereits am 18. April war bekannt geworden, dass das Schweden-Duo seine geplante Tournee in diesem Jahr absagen muss. Jetzt wandte sich Fredriksson persönlich an die Fans - mit einer sehr bewegenden Nachricht.

Roxette-Sängerin begründet Bühnen-Aus mit gesundheitlichen Problemen

"Ich bin sehr gerührt von euren Gedanken, euren Worten und eurer unendlichen Liebe, die ihr uns habt zukommen lassen, seitdem wir die Roxette-Sommer-Tour absagen mussten. Wahrscheinlich gehen alle schönen Dinge einmal zu Ende. Und obwohl ich es liebe, auf der Bühne zu sein und unsere Fans zu treffen, habe ich nicht mehr die Kraft für das Tour-Leben. Es ist leider so einfach", schreibt die 57-Jährige und unterzeichnet mit den Worten: "Liebe von Marie".

Hintergrund ist die Krebserkrankung der Sängerin, die bereits 2002 an einem Hirntumor erkrankte. Zwar gilt Fredriksson als geheilt, doch noch immer muss sie Medikamente nehmen und leidet an den Spätfolgen einer Chemotherapie. Ihren langen Leidensweg beschrieb die Schwedin in ihrer Autobiografie "Liebe zum Leben". Schonungslos erzählt sie darin von ihrem Kampf gegen den Krebs und dass sie fast alle Bewegungsabläufe neu lernen musste.

Roxette-Album soll wie geplant erscheinen

Als das Duo im vergangenen Jahr zum 30-jährigen Bühnenjubiläum auf der Bühne stand, musste Fredriksson  die Auftritte auf einem Barhocker sitzend absolvieren - aus Angst, sie könnte auf der Bühne zusammenzubrechen. „Ich habe viel mehr Angst davor umzufallen, seitdem es mir einige Male passiert war. Ich traue mich nicht einmal mehr alleine in meinen Garten", sagte sie damals.

Mit ihrer Mitteilung haben Fans nun die traurige Gewissheit, dass Roxette nie wieder auf der Bühne zu sehen sein werden. Ein kleines Trostpflaster hat die Band jedoch: Das neue Album "Good Karma" wird wie geplant erscheinen. Und noch dürfen alle Roxette-Anhänger hoffen, dass es nicht das letzte sein wird.

mai
Themen in diesem Artikel