VG-Wort Pixel

Wegen Corona-Lage "Es war eine sehr harte Entscheidung": Pietro Lombardi bricht seine Tour ab

Pietro Lombardi bei einem seiner Auftritte.
Pietro Lombardi bei einem seiner Auftritte.
© imago/Kirchner-Media
Schlechte Nachrichten für alle Fans von Pietro Lombardi. Der Sänger hat seine laufende Tour nach wenigen Shows abgebrochen. Er begründete seine Entscheidung in einem Instagram-Video.

Pietro Lombardi bricht wegen der Corona-Pandemie seine laufende Tour nach nur drei Konzerten ab. Das verkündete der Sänger auf Instagram. "Es fühlt sich nicht richtig an. Es wäre verantwortungslos von mir, die Tour weiterzuspielen", sagte der 29-Jährige in einem Video, das er auf seiner Seite veröffentlichte.

Pietro Lombardi verschiebt Tour – Tickets bleiben gültig

Die ausgefallenen Konzerte sollen im März 2022 nachgeholt werden. Konkrete Termine gibt es noch nicht. Er hoffe, "dass bis dahin alles besser geworden ist", so der Sänger. Er gestand in dem Instagram-Post auch, wie schwer ihm die Entscheidung gefallen sei: "Ich bin sehr traurig. Mein großer Traum wäre in Erfüllung gegangen. In der Lanxess Arena in Köln zu spielen, davon habe ich geträumt seit ich 17 bin." Sicherheit und Gesundheit von Crew und Fans gingen aber vor. "Es war meine Entscheidung. Wir hätten weiterspielen dürfen und können, aber so ist es. Wir müssen jetzt stark sein. Nur als Team können wir zusammenhalten", sagte der Sänger in dem Video.

Lombardis Tour war am 25. November in Dortmund gestartet, weitere Auftritte in Luxemburg und Zürich folgten. "Ich bin sehr glücklich über jeden, der da war. Ihr macht mich so stolz. Ich habe wirklich einen harten Weg gehabt. Keiner hat an meinen Erfolg geglaubt. Jeder hatte mich schon abgeschrieben – außer ihr", sagte der 29-Jährige an seine Fans gerichtet. Die bereits verkauften Tickets für die Konzerte behalten ihre Gültigkeit. "Ich freue mich, euch bald auf Tour sehen zu können und gemeinsam zu feiern", sagte der frühere DSDS-Sieger.

Die Mehrheit von Lombardis Instagram-Followern unterstützt die Entscheidung, die Tournee aufgrund der aktuellen Corona-Lage zu verschieben. "Lieber mit gutem Gewissen eine Tour machen, statt mit Bauchschmerzen weiterzuziehen", heißt es unter anderem in den Kommentaren.

jum SpotOnNews

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker