HOME

Porträts von Matthew Rolston: Der Mann, dem die Stars aus der Hand fressen

Für diesen Mann hielten die schönsten und angesagtesten Stars still: Matthew Rolson fotografiert seit den 80er Jahren Musiker und Schauspieler. Ein Bildband versammelt seine besten Porträts.

Cybill Shepard

Mit 16 startete sie ihre Karriere als Fotomodel, doch der Regisseur Peter Bogdanovich brachte Cybill Shepard zum Film: Er gab ihr 1971 die Hauptrolle in seinem Film "The Last Picture Show" - und verließ für die junge Blondine sogar seine Ehefrau. Shepard spielte noch in einigen weiteren New-Hollywood-Produktionen, darunter 1976 in "Taxi Driver". Doch danach schien ihre Karriere vorbei. An der Seite von Bruce Willis feierte Shepard ab 1985 ein Comeback mit der Fernsehserie "Das Model und der Schnüffler". Matthew Rolston fotografierte die Schauspielerin 1986 auf dem Höhepunkt ihrer zweiten Karriere.

Entdeckt wurde er 1977 von Andy Warhol, der ihm erste Aufträge für seine Zeitschrift "Interview" verschaffte. In den 80er Jahren arbeitete Matthew Rolston für Magazine wie den "Rolling Stone" oder "Vanity Fair". In jener Zeit stieg der Amerikaner zu den großen Magazinfotografen auf - neben Herb Ritts, Bruce Weber und Annie Leibovitz. Rolston fotografierte fast alle großen Stars seiner Zeit. Der Bildband "Hollywood Royale" zeigt mehr als 100 beeindruckende Porträts von den 70er bis zu den 90er Jahren. Die junge Brigitte Nielsen posierte ebenso für ihn wie Drew Barrymore oder Cyndi Lauper auf dem Höhepunkt ihres Ruhms. 

"Hollywood Royale: Out of the School of Los Angeles" von Matthew Rolston ist bei teNeues erschienen und kostet 98 Euro. Mehr zu dem Buch unter http://teneues-buecher.de/hollywood-royale

Mehr als 30 seiner Fotografien sind vom 21. Oktober bis zum 2. Dezember 2017 in der Galerie Camera Work in Berlin zu sehen.