VG-Wort Pixel

Queen Elizabeth II. Monarchin spricht über ihre Impferfahrung

Queen Elizabeth II. ist seit Anfang Januar gegen das Coronavirus geimpft.
Queen Elizabeth II. ist seit Anfang Januar gegen das Coronavirus geimpft.
© Featureflash Photo Agency / Shutterstock.com
Queen Elizabeth II. hat von ihrer Corona-Impfung nur Positives zu berichten. Es habe "gar nicht wehgetan" und sei "sehr schnell gegangen".

Queen Elizabeth II. (94) hat sich zu ihrer Corona-Impfung geäußert, die sie und ihr Ehemann Prinz Philip (99) Anfang dieses Jahres erhalten haben. In einem Videotelefonat sprach die Monarchin mit den Verantwortlichen für die Impfkampagne in Großbritannien über ihre Erfahrung. "Es hat gar nicht wehgetan", sagt die 94-Jährige und betont: "Es ging sehr schnell, und ich habe viele Briefe von Menschen bekommen, die sehr überrascht waren, wie einfach es war, den Impfstoff zu bekommen."

Sie habe nun das Gefühl, "geschützt zu sein", was sie für sehr wichtig halte. Sie habe zwar Verständnis dafür, dass einige Menschen Angst vor der Impfung haben, "aber sie sollten eher an andere Menschen denken als an sich selbst", lautet ihr Appell. Die Corona-Pandemie sei "ungewöhnlich" und "ein bisschen wie eine Pest, weil wir das Virus nicht nur hier haben, sondern überall", so die Queen. "Es ist ein seltsamer Kampf, den wir alle führen."

SpotOnNews

Wissenscommunity


Newsticker