VG-Wort Pixel

Netflix-Serie Virtuelle Schnitzeljagd: Wie Fans die echten Filmrequisiten aus "1899" auf Ebay Kleinanzeigen kriegen können

Kunstvoller Fächer
Dieser kunstvolle Fächer, der in "1899" Ling Yi gehört, kann gefunden werden
© Screenshot Ebay Kleinanzeigen / stern.de
Auf Ebay Kleinanzeigen gibt es so allerhand kuriose Sachen zu kaufen. Und aktuell mischen sich noch Original-Requisiten aus der Netflix-Serie "1899" unter die anderen Anzeigen. Dabei sind persönliche Gegenstände von einigen Hauptcharakteren.

Eine echte Filmrequisite zuhause zu haben, die genau so in der Lieblingsserie verwendet wurde: Das wünschen sich vermutlich einige Fans. Doch genau das ist möglich. Auf Ebay Kleinanzeigen gibt es aktuell Requisiten der deutschen Netflix-Produktion "1899".  

Auf der Gebraucht-Plattform haben sich fünf Charaktere aus "1899" einen Account erstellt: Eyk Larsen, Maura Franklin, Krester, Ling Yi und Daniel. Ling Yi etwa verkauft "ein echtes Unikat" aus dem "Herstellungsjahr 1899". Dazu schreibt sie:

"Mit diesem Fächer aus feinster chinesischer Seide könnt ihr euch selbst dann das Gemüt kühlen, wenn die Ereignisse sich überschlagen – und nichts mehr zu sein scheint, wie es war. Ich habe ihn nur einmal benutzt auf einer Irrfahrt über den Atlantischen Ozean." Er habe mühelos "allen Widrigkeiten der Reise standgehalten" und selbst eine Meuterei und ein Zeitsprung haben ihm nichts anhaben können.

"1899" auf Ebay Kleinanzeigen: Witzige Werbeaktion für Fans

Eyk Larsen inseriert: "Ich habe eine Ausgabe der 'Southampton Post' aus dem Jahr 1899 abzugeben, die als erste Zeitung vom Schicksal der Prometheus berichtete. Einwandfreier Zustand, wie frisch aus der Druckpresse."

Die Anzeigen sind durch ganz Deutschland verteilt und können über die Nachrichten-Funktion kontaktiert werden. Wer den Code "1899" schreibt, kann laut den Teilnahmebedingungen an der Schnitzeljagd teilnehmen und den Gegenstand bekommen. Auch auf Instagram postet Ebay Kleinanzeigen Hinweise. So gibt es noch signierte Original-Plakate zu gewinnen. Oder etwa eines des mysteriösen schwarzen Dreiecke, die als Briefbeschwerer taugen. 

Ein nettes Gimmick für Fans der Serie, die sich zuletzt mit Plagiatsvorwürfen der brasilianischen Künstlerin Mariana "Mary" Cagnin konfrontiert sah. Cagnin beschuldigt die beiden Showrunner Baran bo Odar und Jantje Friese, die Idee für "1899" aus ihrem Comic "Black Silence" geklaut zu haben, der bereits 2016 erschien. Cagnin schreibt auf Twitter: "Es ist alles da: Die schwarze Pyramide. Die Todesfälle im Inneren der Schiffe. Die multinationale Mannschaft. Die scheinbar seltsamen und unerklärlichen Dinge. Die Symbole in den Augen und wann sie erscheinen."

Bo Odar und Friese hingegen wehren sich gegen die Anschuldigungen. Friese postete auf ihrem Instagram-Kanal ein Statement, kurz bevor sie ihn deaktivierte: "Um eines klarzustellen: Das haben wir nicht. Bis gestern wussten wir nicht einmal von der Existenz der Graphic Novel." Über zwei Jahre lang hätten sie Blut, Schweiß und Tränen in die Schöpfung von "1899" gesteckt. Es sei eine "originäre Idee" und sie basiere nicht auf "irgendeinem Quellenmaterial".

Auch Ebay Kleinanzeigen hatte zuletzt vermehrt mit Problemen zu kämpfen, wie unter anderem "Computer Bild" berichtet. Mit einer neuen Phishing-Kampagne stehlen Betrüger die Kreditkarten-Daten der Nutzer. Ebay Kleinanzeigen sah sich sogar genötigt, ein Instagram-Highlight zu erstellen, in dem Tipps gegeben werden. So sollen Käufer etwa nur über die sichere Bezahlfunktion kaufen.

Quellen: "Ebay Teilnahmebedingungen", "Computer Bild", "Instagram von Ebay Kleinanzeigen"

Mehr zum Thema

Newsticker