VG-Wort Pixel

Im "Tatort" "Bild"-Chef Kai Diekmann mimt Leiche


Nicht nur Ex-Bundespräsident Christian Wulff dürfte ihn schon verflucht haben: "Bild"-Chefredakteur Kai Diekmann. Bald kriegen "Tatort"-Zuschauer Diekmann als Leiche zu sehen - aber nicht als Mordopfer.

Kai Diekmann, "Bild"-Chefredakteur und Herausgeber der "Bild"-Gruppe, wird demnächst in einem "Tatort" des NDR als Leiche zu sehen sein. In der Folge "Spielverderber" am 10. Januar liegt Diekmann, 51, als Statist in der Pathologie, wie eine Sprecherin des Norddeutschen Rundfunks (NDR) am Freitag in Hamburg sagte. Sie bestätigte damit eine Meldung des "Handelsblatts". Die ermittelnde Kommissarin ist Charlotte Lindholm, gespielt von Maria Furtwängler, 49, Ehefrau von Verleger Hubert Burda. Diekmann mimt in der Folge nicht das Mordopfer, dem die Ermittlungen gelten, sondern nur eine zufällige Pathologie-Leiche.

Am Donnerstag war bekanntgeworden, dass Diekmann nach knapp 15 Jahren die "Bild"-Chefredaktion abgeben und vom 1. Januar an in seiner Rolle als Herausgeber der "Bild"-Gruppe die Führung der Chefredakteure übernehmen wird. Nachfolgerin bei der gedruckten Ausgabe von "Bild" wird Tanit Koch, 38.

tkr DPA

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker