HOME
Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (Bamf)

Unregelmäßigkeiten beim Bamf laut E-Mails bereits seit Februar 2017 bekannt

Das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (Bamf) hat in der Bremer Affäre um unrechtmäßige Asylbescheide deutlich früher als bisher bekannt von möglichen Unregelmäßigkeiten gewusst.

Jan Zwerg

SS-Mützen und Merkel-Hetze

Extremistische Chats: Sachsen-AfD startet interne Prüfung

Meghan Markle und Prinz Harry heiraten am Samstag

Meghan Markle und Prinz Harry

Hier können Sie die royale Hochzeit live im Netz und im TV verfolgen

Schweiger Tatort
TV-Kritik

"Tatort"

Til Schweiger und Helene Fischer lassen's krachen

Von Carsten Heidböhmer
Erdogan und Kanzlerin Merkel beim G20-Gipfel im letzten Jahr

T. Ammann: "Bits & Pieces"

Im Cyberkrieg gegen das eigene Volk setzt Erdogan auf Waffen aus Deutschland

"Nebelwand - Der Usedom-Krimi": Karin Lossow (Katrin Sass) und Tochter Julia Thiel (Lisa Maria Potthoff)

Krimi TV-Tipps

Krimi-Tipps am Donnerstag

"Mord am Höllengrund": Sabine (Katherina Wackernagel) liebt ihren Sohn Ilya (Vincent Redetzki) über alles

Krimi TV-Tipps

Krimi-Tipps am Dienstag

"Tatort: Todesspiel": Klara Blum (Eva Mattes), Kai Perlmann (Sebastian Bezzel) und Gerichtsmediziner Wehmut (Benjamin Morik) a

Krimi TV-Tipps

Krimi-Tipps am Donnerstag

Billig-Brötchen vom Discounter

NDR-Markt

Billig-Brötchen vom Discounter im Test: Kann die Qualität überzeugen?

Vertritt Deutschland beim ESC 2018: Michael Schulte

Eurovision Song Contest

Diese Jury stimmt für Deutschland ab

Fußballerin

Holstein Kiel

Verein wirft alle Fußballerinnen raus – sie protestieren auf ihre eigene Weise

Mittelschicht in der Krise

Armutsrisiko

Wenn der Lohn nicht zum Leben reicht: Ist die Mittelschicht eine Illusion?

Von Katharina Grimm
Anzeige von 18 Sozialverbänden gegen eine Anfrage der AfD zu Behinderung und Inzest

Zeitungsanzeige

"Jetzt ist Schluss!" Sozialverbände attackieren AfD wegen Behinderten-Anfrage

Korruptionsverdacht beim BAMF: 1200 Asylanträge offenbar zu Unrecht gewährt - "zahlreiche weitere Rechtsverstöße"

Korruptionsverdacht beim Bamf

1200 Asylanträge offenbar zu Unrecht gewährt und "zahlreiche weitere Rechtsverstöße"

"Das Duo: Der tote Mann und das Meer": Clara Hertz (Lisa Martinek) greift ihrem unerfahrenen Kollegen Lars Sander (Matthias Ko

Krimi TV-Tipps

Krimi-Tipps am Donnerstag

"Nord Nord Mord: Clüver und die fremde Frau": Hinnerk Feldmann (Oliver Wnuk, l.), Theo Clüver (Robert Atzorn) und Ina Behrends

Krimi TV-Tipps

Krimi-Tipps am Dienstag

Peter Urban

«The Voice of ESC»

Promi-Geburtstag vom 14. April 2018: Peter Urban

"Tatort: Borowski und der Himmel über Kiel": Kommissar Borowski (Axel Milberg)

Krimi TV-Tipps

Krimi-Tipps am Dienstag

Barbara Schöneberger führt wieder durch die Live-Show

Eurovision Song Contest 2018

ESC-Countdown mit Revolverheld und Co.

Münster: Anwohner der Stadt fordern weiter nach Erklärungen.

Münster

Amokfahrer verkraftete beruflichen Niedergang offenbar nicht

Polizeiabsperrung

Erste Spur bei Motiv-Suche

Amokfahrer von Münster soll Suizid-Gedanken geäußert haben

Mit dem klassischen Radio kann man wohl bald nichts mehr anfangen

UKW-Blackout

Ab Mittwoch könnten in Deutschland viele Radiosender stumm bleiben

NDR-Funkhaus Hamburg

10 Millionen Hörer betroffen

Streit ums UKW-Radio: Dienstleister droht mit Abschaltung

"Der Lissabon-Krimi: Der Tote in der Brandung": Der frühere Oberstaatsanwalt Eduardo (Jürgen Tarrach) ist ein Spezialist für h

Krimi TV-Tipps

Krimi-Tipps am Donnerstag

Wie heißt der Film?
Hallo, seit langer Zeit bin ich auf der Suche nach einem Film, den ich vor ca. 25 Jahren gesehen habe. Es ist ein französischer Film von oder in der Art wie Eric Rohmer. Der Titel könnte "Betrug" oder ähnlich lauten. Es geht um eine Dreiecksgeschichte, bei der ein Mann von seiner Ehefrau und seinem besten Freund betrogen wird. Der Film erzählt seine Geschichte in Rückblenden und steigert die Spannung dadurch, dass der anfangs unwissende Zuschauer von Rückblende zu Rückblende mehr Informationen erhält, bis er gegen Ende sogar wissender ist als die Darsteller. Wie ein roter Faden zieht sich dabei die Frage durch den Film: Wer hat zu welchem Zeitpunkt was gewusst. - Ab wann wusste der betrogene Ehemann, dass er betrogen wurde? - Ab wann wussten die Betrüger, dass der Ehemann wusste, dass er betrogen wurde usw. Der Film beginnt äußerst langatmig. Wenn ich mich recht erinnere mit einer 20-minütigen fast statischen Kameraeinstellung. Zwei Personen (Ehefrau und Liebhaber) sitzen an einem Tisch eines sehr einfachen Restaurants. Aus dem Gespräch erfährt man, dass sie früher einmal ein Verhältnis hatten. Im Laufe der Unterhaltung verdichtet sich allmählich die Befürchtung, der Beste Freund/ Ehemann könnte eine Ahnung gehabt haben. Dann folgt die erste Rückblende. Dieses Prinzip von sich verdichtender Ahnung verstärkt sich immer mehr und verleiht dem Film eine - wie ich finde - einzigartige Dramaturgie. Wäre wundervoll, wenn jemand helfen könnte. Gruß Leo