VG-Wort Pixel

"Die Bachelorette" Nach abgebrochenem Dream-Date: Ioannis fühlt sich von Melissa bloßgestellt

"Die Bachelorette": Ioannis und Melissa
"Die Bachelorette": Ioannis und Melissa
© TV Now
Es war kein Dream-Date, sondern ein Treffen aus der Hölle: Melissa Damilia beendete vorzeitig eine Verabredung, weil sie das Verhalten von Kandidat Ioannis auf die Palme brachte. Doch der 30-Jährige ist sich keiner Schuld bewusst.

Mit seinen abfälligen Sprüchen und seinem arroganten Auftreten hatte sich "Bachelorette"-Kandidat Ioannis Amanatidis bei den Zuschauern schon lange ins Aus geschossen. Doch Melissa Damilia schien irgendetwas an ihm zu finden, schenkte ihm sogar den ersten Kuss und das erste Übernachtungsdate. Erst beim Dream-Date erkannte sie Ioannis' wahren Charakter: Der 30-Jährige ist manipulativ, besitzergreifend und eifersüchtig. Er stellte klar: "Ich teile alles, nur nicht meine Frau." 

Und auf Melissas simple Frage, ob sie Essensreste an den Lippen habe, antwortete Ioannis: "Du willst doch nur hören, dass du gut aussiehst. Ja, siehst gut aus. Warum so zickig? Braucht mein Baby Schokolade?" Die Bachelorette fühlte sich an eine frühere toxische Beziehung erinnert und zog gerade noch rechtzeitig die Reißleine. Ioannis bekam keine Rose und musste kurz vor dem Finale gehen. 

Dass sein Verhalten völlig daneben war, wollte der gebürtige Grieche nicht einsehen, sondern gab Melissa die Schuld an dem vermurksten Abend. "Du hast dem Ganzen zu schnell die Chancen genommen, das ist das Problem. Ich glaube, da war mehr drin als das, was hier war. Das ist das, was du nicht gesehen hast, was ich aber sehr schnell gesehen habe. Schade, dass du aufgegeben hast", so Ioannis Worte nach seinem Rauswurf.

Aber auch mit etwas Abstand ist sich der 30-Jährige keiner Schuld bewusst. "Ich bin halt jemand, der polarisiert. Sie hat sich die ganze Zeit von mir abgekapselt und mich weggestoßen", sagte er jetzt in einem Interview mit dem Sender RTL. Er habe Druck gemacht, weil er wissen wollte, wie Melissa zu ihm steht, rechtfertigt Ioannis sein Auftreten.

Ioannis fühlt sich von Melissa respektlos behandelt

Dass aber genau dieses Bedrängen vor laufenden Kameras der Grund für Melissas Abfuhr war, kann Ioannis nicht verstehen. Im Gegenteil: Er sagte im Interview, die 25-Jährige habe ihn bloßgestellt, als sie entschied das Dream-Date vorzeitig zu beenden. "So etwas brauche ich nicht. Das war ja für mich auch nicht gesund. Sie war in der Position, dass sie mich nach Hause schicken kann. Ich kann nicht sagen: 'Melissa geh jetzt bitte' oder einfach aufstehen und gehen. Ich respektiere die Kamera und ich respektiere sie, in dem ich das nicht tue. Ich will sie ja nicht bloßstellen, was sie am Ende dann getan hat mit ihrer Reaktion."

Auf Instagram spricht Ioannis von "einer extremen Achterbahnfahrt der Gefühle", die Melissa und er gemeinsam durchlebt hätten. Er beteuert, weiterhin Gefühle für die 25-Jährige zu haben und nennt es sogar Verliebtsein. "Melissa, ich wünsche dir nur das Beste. Ich hoffe, einer von den beiden Jungs kann dich glücklich machen. Vielleicht gibt es ja da draußen auch noch eine Frau, für die ich gut genug bin", so Ioannis Fazit.

Quellen:RTL, TV Now, Instagram Ioannis Amanatidis

jum

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker