VG-Wort Pixel

Kultserie "Friends"-Reunion erscheint endlich – aber deutsche Zuschauer schauen wohl in die Röhre

Neuer Trailer zur Friends Reunion zeigt die Darstellerinnen von damals.
Sehen Sie im Video: Trailer zur "Friends Reunion" verspricht emotionales Wiedersehen der Hauptdarsteller.






Am 27. Mai 2021 wird "Friends: The Reunion" exklusiv beim US-Streaming-Anbieter HBO Max zu sehen sein. Wann und wo das deutsche Publikum die "Friends Reunion" sehen kann, ist noch nicht bekannt. Noch bis 2025 strahl Sky HBO Max-Produktionen in Europa aus, daher ist damit zu rechnen, dass auch "Friends: The Reunion" bald auf Sky zu sehen sein wird.
Mehr
Seit Monaten freuen sich Fans auf der ganzen Welt auf das lange erwartete Special, in dem die sechs "Friends"-Darsteller endlich wieder in ihre Rollen von damals schlüpfen. Aber wann und wo kann man die Reunion in Deutschland sehen?

Die Sitcom "Friends" war in den 90ern und frühen 2000ern ein Mega-Erfolg. Millionen, wenn nicht gar Milliarden Menschen verfolgten regelmäßig vor den Fernsehbildschirmen den Alltag der sechs Freunde aus New York, um die es in der Serie geht. Ihr Liebesleben, in dem es selten rund läuft, die Zickereien untereinander, all die Fettnäpfchen, in die Rachel, Ross, Chandler, Monica, Joey und Phoebe so gern traten. Doch 2004 war Schluss. Das Ende der Show sorgte bei vielen Fans für große Trauer.

Die sechs Hauptdarsteller verstreuten sich nach dem Aus von "Friends" in alle Himmelsrichtungen. Jennifer Aniston wurde zum Weltstar, Matt LeBlanc versuchte es erst mit einer Joey-Spin-Off-Serie (die schnell floppte) und übernahm 2016 die Moderation der britischen Auto-Kultshow "Top Gear", die er aber 2019 schon wieder abgab. Courteney Cox hatte zwischenzeitlich einen soliden Erfolg mit der Serie "Cougar Town", David Schwimmer war immerhin als Anwalt in "The People vs. O.J. Simpson" zu sehen. Matthew Perry hatte keinen großen Hit mehr, auch von Lisa Kudrow hörte man nur noch wenig.

"Friends": Nicht alle Darsteller waren später erfolgreich

Zwist schien es zwischen den Hauptdarstellern der Serie aber nicht in nennenswertem Umfang gegeben zu haben. Auch Jahre nach dem Ende von "Friends" hatten sie immer wieder Gastrollen in Serien, die eines der Cast-Mitglieder gerade filmte. Courteney Cox und Jennifer Aniston sollen auch privat gut befreundet sein. Da wundert es, warum es trotzdem in den vergangenen 16 Jahren nie zu einer "Friends"-Reunion kam, über die sich die Fans sicher enorm gefreut hätten. Erst jetzt konnten sich offenbar alle Beteiligten dazu aufraffen, noch einmal in die altbekannten Rollen zu schlüfen.

Affiliate Link
-21%
LEGO Ideas | Friends Central Perk Café
Jetzt shoppen
54,99 €69,99 €

Das heiß ersehnte Special, von dem seit Monaten in den sozialen Medien die Rede war, wird aber keine Neuauflage der Show, keine neue Folge, auch kein Film. Eher eine Art Dokumentation, bei der die Schauspieler zwar wieder in ihre "Friends"-Rollen schlüpfen, aber lediglich zusammentreffen und, ohne Drehbuch, über die alten Zeiten plaudern. Gedreht wird auch nicht in New York, sondern schnöde in einem Studio in Los Angeles. Trotzdem dürfte das reichen, um viele Fans vor die Fernseher zu locken. Doch wo ist das Special zu sehen?

Kein Zoff zwischen den Schauspielern

Hier kommt der Haken. Denn in den USA können Abonnenten "Friends: The Reunion" exklusiv beim Bezahlsender HBO Max sehen. Ab dem 27. Mai ist es dort abrufbar. Und in Deutschland? Auch hier wird das Special relativ sicher vorerst nicht kostenlos zu sehen sein, denn die Rechte für die meisten HBO-Inhalte hat der Sender Sky. Wann der jedoch die "Friends"-Reunion (hier streamen) ausstrahlt, und ob überhaupt, ist noch nicht bekannt. Die deutschen Fans werden also wohl noch etwas warten müssen, bis es endlich zum Wiedersehen mit Chandler, Phoebe, Ross, Rachel, Monica und Joey kommt.

Quelle:  "kino.de"

Dieser Artikel enthält sogenannte Affiliate-Links. Mehr Informationen dazu gibt es hier.

wt

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker