VG-Wort Pixel

"Lindenstraße" auf Arabisch Integration mit Familie Beimer

Lindenstraße
Familie Beimer macht's vor: Eine gute deutsche Familie spielt zusammen Hausmusik. Die "Lindenstraße" soll künftig auch mit arabischen Untertiteln ausgestrahlt werden.
© WDR/Engelmeier/DPA
Um Flüchtlingen die Integration zu erleichtern, strahlen ARD und ZDF viele Programme mit arabischen Untertiteln aus. Nicht nur Informationsangebote - auch die "Lindenstraße" soll in die deutsche Gesellschaft einführen.

Deutsche Familien sind grundsätzlich zerrüttet, ihre Kinder wohnen aber dennoch zumeist im gleichen oder im Nachbarhaus, der ganze Wohnblock trifft sich abends beim Griechen, und auch in der Großstadt bilden am Ende des Tages alle eine verschworene Solidargemeinschaft: Gut möglich, dass bei dem ein oder anderen Flüchtling künftig dieses Bild entsteht. Denn die ARD zeigt künftig auf dem Kanal DW (Arabia 2) die "Lindenstraße" mit arabischen Untertiteln. Immer samstags um 22 Uhr sollen die neuen Geschichten um Helga Beimer, Hansemann, Hajo & Co. ausgestrahlt werden. Am 2. April geht's los.

Ziel ist es, die Integration der Neuankömmlinge zu unterstützen. Dazu sollen neben der ARD-Soap zahlreiche Informationssendungen über DW verbreitet werden. Dazu zählen arabisch synchronisierte Fassungen der "ZDF Reportage" mit der Reihe "Flüchtlinge – Willkommen oder unerwünscht“. Auch einige Beiträge von "ZDFzoom", dem Reportagemagazin "37°" und "TerraX" sollen zur Verfügung gestellt werden. Auch an die kleinen Neuankömmlinge wurde gedacht: Ihnen soll die ARD-Sendung "Rübezahl" durch die Synchronisation ins Arabische schmackhaft gemacht werden.

Nicht nur "Lindenstraße"

Worauf diese Maßnahmen abzielen, das macht Gerda Meuer, die Programmdirektorin der Deutschen Welle, deutlich: "WDR, NDR, SWR, KiKA und weitere Landesrundfunkanstalten tragen mit ihren Sendungen, die wir ins arabische Programm übernehmen dürfen, sehr wirksam zur Integration von Flüchtlingen in Deutschland bei“, sagte Meuer.

Bereits im Februar hatte die Deutsche Welle arabisch synchronisierte Fassungen der ZDF-Kinderformate "Löwenzahn", "Siebenstein" und "Anja und Anton" (ZDF) sowie der "Sendung mit der Maus" (ARD) zur Verfügung gestellt. Abgerundet wird das Angebot durch die TV-gerechte Produktion von Deutschkursen, die für Jugendliche und Erwachsene gleichermaßen geeignet sind.

Das arabische TV-Programm der Deutschen Welle kann per Sattelit Astra 1M europaweit empfangen werden. Gut möglich, dass demnächst in deutschen Flüchtlingsheimen samstagabends die berühmte "Lindenstraßen"-Melodie erklingt.

che

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker