VG-Wort Pixel

Er spielte Stanford "Sex and the City"-Star Willie Garson mit 57 Jahren gestorben

"Sex and the City"-Star Willie Garson starb im Alter von 57 Jahren
Willie Garson spielte in der Erfolgsserie "Sex and the City" Carries besten Freund Stanford
© Willy Sanjuan / DPA
Trauer um Willie Garson. Der Schauspieler, der durch die TV-Serie "Sex and the City" bekannt wurde, ist tot. Er wurde nur 57 Jahre alt.  

Der US-Schauspieler Willie Garson – bekannt als Stanford aus "Sex and the City" – ist tot. Garson starb am Dienstag im Alter von 57 Jahren, wie zahlreiche US-Medien unter Berufung auf den US-Sender HBO sowie Garsons Familie berichteten. Wie das "People"-Magazin weiter meldet, litt der US-Schauspieler an Bauchspeicheldrüsenkrebs und war zum Zeitpunkt seines Todes von seiner Familie umgeben.

Garson war vielen am besten aus der Serie "Sex and the City" als Carries bester Freund Stanford bekannt. Der 1964 in New Jersey geborene Schauspieler hatte seinen Durchbruch in Hollywood mit Gastauftritten in US-Sitcoms wie "Cheers" und "Familienbande".

Willie Garson drehte für die Neuauflage von "Sex and the City"

Zuletzt stand er vor der Kamera für die "Sex and the City"-Neuauflage. Willie Garson hinterlässt einen Sohn. Nathen Garson (geb. 2001) nahm mit einigen Fotos und Videos auf Instagram Abschied. "Ich liebe dich so sehr, Papa", schrieb er unter anderem dazu. "Du warst immer der stärkste, lustigste und klügste Mensch, den ich kannte. Ich bin froh, dass du deine Liebe mit mir geteilt hast. Ich werde sie nie vergessen oder verlieren."

Auch zahlreiche Stars, darunter Cynthia Nixon und Kim Cattrall, nahmen in den Sozialen Medien Abschied von Garson.

jek DPA

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker