VG-Wort Pixel

Marvel Superhelden in der amerikanischen Einöde: "WandaVision" ist retro, witzig und originell

"WandaVision"
Vision und Wanda in "WandaVision"
© Disney+
Mit "WandaVision" bringt Marvel eine Sitcom im Retro-Look zu Disney+. Dahinter könnte allerdings noch viel mehr stecken.

Für alle Nicht-Marvel-Aficionados könnte alleine der Titel "WandaVision" merkwürdig klingen. In der Sitcom, die am Freitag bei Disney+ gestartet ist, geht es um die Superhelden Wanda Maximoff (Elizabeth Olsen) und Vision (Paul Bettany), die in den bereits erschienen Avengers-Filmen zum Paar wurden. 

"WandaVision": Marvel bietet Sitcom-Entertainment

Apropos Avengers-Filme: "WandaVision" ist kaum zu vergleichen mit den üblichen Blockbustern, in denen Großstädte zerstört und Feinde bekämpft werden. Zumindest nicht die ersten beiden Folgen der Sitcom, die bis jetzt erschienen sind. Darin begleitet der Zuschauer Wanda und Vision, wie sie ein typisches amerikanisches Vorstadt-Haus der 50er Jahre in Westview beziehen und mit aller Vorsicht versuchen, vor ihren latent aufdringlichen Nachbarn zu verbergen, dass sie Superkräfte haben. 

Besonders amüsant ist dabei eine Szene, in der Visions Chef zu Besuch ist und Wanda versucht, für ihn und seine Ehefrau ein Abendessen zu zaubern. Schwierig, wenn man selbst keine Nahrung zu sich nehmen muss. 

"WandaVision" ist dabei eine liebevolle Hommage an das klassische Sitcom-Format. Während die erste Folge in den 50er Jahren spielt, ähnelt die zweite den 60ern. Nicht nur das 4:3 Format und der Schwarz-Weiß-Look passen perfekt, auch die gute Chemie zwischen den Schauspielern ist klar zu spüren. Das Timing zwischen Olsen und Bettany ist so punktgenau, als hätten sie schon fünf Staffeln hinter sich. 

Ntflix Disney Plus Marvel

Was steckt dahinter?

Die Episoden werden von Disney+ nach und nach veröffentlicht. In einschlägigen Marvel-Fan-Foren im Netz wird bereits heiß diskutiert: Denn immerhin starb Vision am Ende des letzten Films. Handelt es sich bei Wandas und seiner Zeitreise um ein alternatives Universum? Oder was steckt tatsächlich dahinter? Aufmerksame Fans können sich auf die Suche nach sogenannten Easter Eggs begeben, denn wer mit der Comic-Welt vertraut ist, weiß, dass es in jedem Film versteckte Botschaften gibt und alle Geschichten aufeinander Bezug nehmen. 

Und so wird "WandaVision" letztlich zu mehr als "nur" einer Sitcom im Retro-Look. Obwohl alleine das schon herausragend gelungen ist. 

ls

Wissenscommunity


Newsticker