HOME

Ashton Kutcher: "Two and a Half Men" bald am Ende?

Jahrelang war "Two and a Half Men" der Quotengarant mit Charlie Sheen. Als Sheen abstürzte, kam Ashton Kutcher und die Einschaltquoten blieben auf hohem Niveau. Trotzdem könnte die Serie jetzt am Ende sein.

Erlebt die Serie "Two and a Half Men" jetzt doch ihr Ende? Ashton Kutcher soll mit "keine Ahnung" auf die Frage geantwortet haben, ob er eine weitere Staffel in der Serie übernehmen wird, berichtet "TVguide.com". Erst im letzten Jahr hatte der 34-jährige US-Schauspieler Charlie Sheen ersetzte.

"Ich glaube nicht, bisher wurde noch keine weitere Staffel in Auftrag gegeben", so Kutcher weiter. In die Rolle des Internetmilliardärs Walden Schmidt würde er allerdings gerne nochmal schlüpfen. "Ich habe viel Spaß an dieser Serie."

Der Schöpfer der Reihe, Chuck Lorre, weiß auch nichts Neues. Er hofft aber, dass die Verantwortlichen eine zehnte Staffel bestellen werden. "Es wäre ungewöhnlich, wenn sie eine Serie, die in den Top Ten ist, canceln würden. Ich glaube, dass es Hoffnung auf eine Fortsetzung gibt."

Im letzten Jahr schmiss Lorre Charlie Sheen raus, weil der 46-Jährige eine schlechte Arbeitsmoral zeigte und durch Party- und Drogenexzesse die Klatschspalten beherrschte. Trotzdem betont der Serienmacher, dass er Sheen immernoch als Teil der Show sieht. "Wir haben einige wunderbare Jahre zusammen erlebt und ich werde nicht so tun, als hätten diesie nicht stattgefunden", so Lorre.

ono/Bang
Themen in diesem Artikel