HOME
Interview

Bachelor Sebastian Pannek: "Kattia tut wenig, um die Wogen zu glätten"

Wie ist das so, wenn man sich jede Woche im Fernsehen sieht - umgeben von einer Gruppe Frauen? Im Interview erzählt der aktuelle Bachelor Sebastian Pannek, was ihm im Nachhinein leid tut - und wer ihn negativ überrascht.

Bachelor

Die "Bachelor"-Kandidatin Kattia eckt an. Das merkt jetzt auch Bachelor Sebastian.

Wie gefällt Ihnen Ihre Darstellung in der Show "Der Bachelor" bisher?

Ich sehe die Sendung jede Woche und bin immer sehr gespannt darauf. Mir war es wichtig, authentisch und ehrlich zu bleiben und bis jetzt wurde nichts zu reduziert zusammengeschnitten oder so.

Gab es während der Dreharbeiten Situationen, die Ihnen unangenehm waren?

Manchmal war die Nacht der Rosen unangenehm, weil man weiß, dass die Mädels hoffen und ich einige enttäuschen muss. Ich wollte am liebsten allen gerecht werden, aber das war nicht immer möglich.

In der Folge vom Mittwoch haben Sie der Kandidatin Julia eine deutliche Abfuhr gegeben. Wie war das für Sie?

Man kann es eben nicht allen Recht machen. Als ich das dann in der Sendung gesehen hab, dachte ich auch, dass das jetzt ziemlich hart klang. So war es gar nicht gemeint. Wir haben auch noch länger geredet.

#selfie @ #work

Ein Beitrag geteilt von Sebastian Pannek | Bachelor (@sebastian.pannek) am


Was halten Sie von dem Männerbild, das die Sendung propagiert?

Der Bachelor soll möglichst perfekt sein. Welcher Mensch ist das schon? Deshalb finde ich es gut, wenn nicht immer alles aalglatt ist. Ich habe auch jede Menge lockere Sprüche gemacht. Aber das Gesagte muss eben auch zur Geschichte in der Folge passen, da fällt eben der ein oder andere Gag auch mal dem Schnitt zum Opfer.

Und wie kommen Ihrer Meinung nach die Frauen rüber?

Keine Frau muss sich Gedanken machen, dass sie schlecht gemacht wird in der Sendung. Jede ist selbst dafür verantwortlich, wie sie rüberkommt.

Deckt sich die Darstellung also mit Ihrer Erfahrung mit den Kandidatinnen?

In meiner Gegenwart waren die Kandidatinnen immer sehr nett und haben nie über andere gelästert oder zumindest kaum. Jetzt beim Schauen ist es für mich unterhaltsam, zu sehen, was wirklich in der Mädels-Villa los war. Die Situation mit Kattia habe ich zum Beispiel nicht so extrem wahrgenommen. Sie ist viel angeeckt und hat wenig dafür getan, die Wogen zu glätten. 

sst
Themen in diesem Artikel