HOME

RTL-Kuppelshow: "Jetzt sinkt das Niveau": Sebastian Pannek kritisiert neuen "Bachelor"

Sebastian Pannek hat selbst bei der RTL-Show "Der Bachelor" mitgemacht und dort seine Liebe gefunden. Für seinen Nachfolger Daniel Völz hat er keine guten Worte übrig.

Vorjahres-"Bachelor" Sebastian Pannek kritisiert seinen Nachfolger Daniel Völz

Vorjahres-"Bachelor" Sebastian Pannek kritisiert seinen Nachfolger Daniel Völz .

Es klingt wie der kürzeste Witz: "Spricht ein 'Bachelor'-Kandidat über den anderen - und kritisiert das Niveau der Sendung." Was sich wie ausgedacht anhört, ist tatsächlich so passiert. Sebastian Pannek, der "Bachelor" des Vorjahres, hat sich über die neue Staffel der RTL-Kuppelshow und seinen Nachfolger Daniel Völz ausgelassen. Beides kommt in seinen strengen Augen nicht gut weg.

Gegenüber der "Hamburger Morgenpost" klagte der 30-Jährige über die neuen Folgen, in denen es zur Freude der Zuschauer drunter und drüber geht. Unter den Teilnehmerinnen herrscht eine angespannte Stimmung, bereits drei Frauen haben die Sendung aus freien Stücken verlassen. Eine Kandidatin verpasste Daniel Völz sogar eine Backpfeife.

Der neue "Bachelor" ist schuld

Für den alten "Bachelor" ist klar, wer dafür die Verantwortung trägt: "Daniel ist mit schuld, dass es zwischen den Mädels solch ein Gezicke gibt", sagte Pannek der "Mopo". "Er vermittelt wirklich jeder Frau das Gefühl, sie sei etwas ganz Besonderes für ihn. Er tastet sich nicht langsam ran, sondern geht direkt auf Tuchfühlung." Und dann lässt er sich zu einer Aussage hinreißen, die in ihrer Überzogenheit schon wieder komisch ist: "Bisher war es eine Datingshow mit einem gewissen Anspruch. Jetzt sinkt das Niveau."

Was hinter der Kritik stecken mag: Sebastian Pannek hat die Kuppelshow ganz anders genutzt als Daniel Völz und viele seiner Vorgänger. Denn während es den meisten Männern vorrangig darum ging, eine gute Zeit zu haben und möglichst viel rumzuknutschen, hat Pannek in der RTL-Sendung tatsächlich die Liebe gesucht - und gefunden. Seit vergangenem Jahr ist er mit der "Bachelor"-Kandidatin Clea-Lacy glücklich liiert, das Paar wohnt sogar zusammen. "Ich habe versucht, tiefgründige Gespräche zu führen, den Charakter der Frauen zu erkennen. Direkt unter die Decke und rummachen, war nicht mein Ding", sagt Pannek über seine Zeit.

Dass ihm das Gebaren von Daniel Völz gegen den Strich geht, kann man da schon verstehen. Vielleicht hat der aber das Ziel der Show besser verstanden als Sebastian Pannek. Denn der Zuschauer will vor allem gute Unterhaltung - und die liefert der neue "Bachelor" deutlich mehr als der alte.

Yeliz gibt dem Bachelor Daniel eine Backpfeife


che
kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(