E-Mail von Till Knastsex mit Paris


Paris Hilton im Knast - eigentlich gar keine so schlechte Sache. Nur ihr selbst scheint die Vorstellung nicht zu behagen. Das größte Problem: Beim Sex könnte sie dann nicht mehr gefilmt werden.
Von Till Hoheneder

Leute, mal ganz ehrlich! Es ist die reinste Qual. Ich sitze am Schreibtisch und soll eine lustige Kolumne über Paris Hilton schreiben, weil das dumme Blondchen 45 Tage in den Knast soll. Aber als einigermaßen intelligenter Mensch (ich habe immerhin drei abgeschlossene Ausbildungen: Führerschein, Abitur, Zivildienst) fragst Du dich doch eigentlich nur: Was geht mich Paris Hiltons Elend an? Außerdem muss sie sich doch im Knast nicht groß umstellen! Koks gibt es in jedem Knast in rauen Mengen und Angst vorm "nach-der-Seife-bücken" wird Paris nach ihren Videoeskapaden wohl auch nicht haben. Eher hat sie Angst, dass man sie bei der "Nummer" nicht dabei filmen kann und bei youporn.com immer noch die alten dänischen Western mit ihr laufen.

Und was sonst noch abgeht im Frauenknast kennt man doch noch bestens von RTLs "Hinter Gittern". Wobei man sich fragt, wer ekliger rüberkommt: Paris oder Walter? Lindsay Lohan kokst auf dem WC und David Hasselhof schmiert sich wie der letzte Penner vollgesoffen mit Hamburgerresten ein. Der gute David war zwar nur einmal in seinem Leben sternhagelvoll, das aber 20 Jahre lang. Egal. Morgen ist dann wieder Britney dran und Pete Doherty mit Kate Moss. Ich will endlich mal wissen: Wer interessiert sich noch für den Endlosschleifen-Schwachsinn dieser hirnamputierten Napfsülzen?

Und um nicht verrückt zu werden über Paris und Konsorten, muss man das Positive suchen. Auch wenn es hart ist und weh tut. Aber: Im direkten Vergleich zu Frau Hilton finde ich zum Beispiel Veronica Ferres richtig toll. Auch Frau Verona Pooth-Ex-Feldbusch, die ihre ganze Karriere ein paar Ohrfeigen von Dieter Bohlen verdankt, bekommt so eine fast rührend naive Ausstrahlung. Leid tun einem nur so arme Hühner wie Verena Kerth oder Miss Tirol. Schon bitter, wenn man für ein bisschen Sternenstaub und zwei Jahre RTL-Umlaut-Prominenz-Status mit Olli Kahn durchs Tor toben muss.

Da freut man sich wieder über so harmlose Meldungen wie: Yvonne Catterfeld, der singende Hammerhai ist wieder topfit! Jeanette Biedermann, die einen neuen Nachnamen so dringend braucht wie Mark Medlock 'ne Schüppe Hirn, ist unter den zehn sexiesten Frauen Deutschlands. Platz neun, glaube ich... Platz acht war Mutter Beimer. Ab Platz 50: Thekla Carola Wied... Gaby Dohm... Grit Böttcher... immerhin, wenn Du mich fragst: alles besser als Paris!

Bis die Tage...!


Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker