HOME

Finale bei "Let's Dance": Maite Kelly schwoft zum Sieg

Zwei Kandidaten, drei Tänze und eine strahlende Siegerin: Maite Kelly begeisterte beim "Let's Dance"-Finale Jury und Publikum – und sicherte sich den Titel "Dancing Star 2011".

Zu Beginn der vierten Staffel von "Let's Dance" hatte kaum jemand damit gerechnet, dass einer der beiden am Ende im Finale stehen würde. Entsprechend gelassen zeigten sich Maite Kelly und Moritz A. Sachs vor der entscheidenden Sendung. "Wir wollen einfach eine gute Leistung abliefern. Und danach können wir trotzdem ein Bier zusammen trinken. Und beim Biertrinken gewinnst du auf jeden Fall", prophezeite die Sängerin dem "Lindenstraßen"-Darsteller.

Auch nach Quickstep, Paso Doble beziehungsweise Samba, Walzer und je einem Freestyle zu einem Musical-Medley waren beiden Kandidaten zwar erschöpft, aber weiterhin bester Laune. "Als ich ihn das erste Mal gesehen habe, dachte ich nur: Yeah, ich habe den bestaussehendsten und besten Tänzer. Und dann dachte ich: Oh, der arme Kerl, der kommt nicht ins Finale. Und jetzt stehe ich im Finale", so Maite Kelly über ihren Tanzpartner Christian Polanc.

"Ich fühl mich großartig mit diesem Teil in meiner Nähe, zum Greifen nahe", so Moritz A. Sachs vor seinen letzten Auftritt bei der Tanzshow, den ersehnten Pokal neben sich stehend. Am Ende durfte jedoch Maite Kelly die Trophäe und den Titel "Dancing Star 2011" entgegen nehmen.

Marion Martin
Themen in diesem Artikel
Wie lange ist die frist bei einer Kündigung?
Hallo Ich möchte gerne kündigen, da das Arbeitsverhältnis nicht mehr gegeben ist. Leider verstehe ich den Arbeitsvertrag nicht ganz. Auszug aus dem Vertrag: Paragraf 13 Kündigungsfristen: (1) das Arbeitsverhältnis kann beiderseitig unter Einhaltung einer frist von 6 Werktagen gekündigt werden. Nach sechsmonatiger Dauer des Arbeitsverhältnisses oder nach Übernahme aus einem Berufsausbildungsverhältnis kann beiderseitig mit einer frist von zwölf Werktagen gekündigt werde. (2) Die Kündigungsfrist für den Arbeitgeber erhöht sich, wenn das Arbeitsverhältnis in demselben Betrieb oder unternehmen 3jahre bestanden hat, auf 1 monat zum Monatsende 5jahre bestanden hat, auf 2 monate zum Monatsende 8jahre bestanden hat, auf 3 monate zum Monatsende..... (3) Kündigt der Arbeitgeber das Arbeitsverhältnis mit dem Arbeitnehmer, ist er bei bestehenden Schutzwürdiger Interessen befugt, den Arbeitnehmer unter fortzahlung seiner bezüge und unter Anrechnung noch bestehender Urlaubsansprüche freizustellen. Als Schutzwürdige interessen gelten zb. Der begründete Verdacht des Verstoßes gegen die Verschwiegenheitspflicht des Arbeitnehmers, ansteckende Krankheiten und der begründete verdacht einer strafbaren handlung. Ich arbeite in einem Kleinbetrieb (2mann plus chef) seid 2 jahren und 3-4Monaten. (Bau) Seid ende November bin ich krank geschrieben. Was meinem chef überhaupt nicht passt und er mich mehrfach versucht hat zu überreden arbeiten zu kommen. Da mein zeh gebrochen ist und angeschwollen sowie schmerzhaft und ich keine geschlossenen schuhe tragen kann ist arbeiten nicht möglich. Das Arbeitsverhältnis ist seid längerem angespannt vorallem mit dem Arbeitskollegen. Möchte nur noch da weg! Wie lange ist nun die frist und wie weitere vorgehen? Ich hoffe es kann mir jemand helfen.