HOME

Serien-Finale: "Game of Thrones": Diese Figuren haben bis zum Ende durchgehalten

Wohl keine Serie ist so berühmt dafür, Hauptfiguren sterben zu lassen, wie "Game of Thrones". Trotzdem sind einige Figuren bis zum Ende durchgekommen. Wir verraten, welche.

Game of Thrones - Staffel 8: Das ist der Ausblick auf Folge 6

Achtung: Dieser Text verrät Inhalte der aktuellen achten Staffel von "Game of Thrones" und aus allen bisherigen Staffeln. Wer noch nicht alle Folgen gesehen hat und sich lieber überraschen lassen möchte, sollte hier wirklich aufhören zu lesen.

Wer das Spiel der Throne spielt, gewinnt oder stirbt - so erklärt es uns Cersei Lennister schon am Anfang von "Game of Thrones". Und spätestens nachdem mit Ned Stark die Hauptfigur stirbt, ist klar: Das ist durchaus wörtlich zu verstehen. Trotzdem sind zum Ende der Serie noch viele Figuren am Leben. Ein Überblick.

Die Starks

Am Anfang muss keine Familie so sehr bluten wie die Starks. Mit Ned, Robb, Catelyn und auch Rickon verliert die Lieblings-Familie der Fans schon früh wichtige Mitglieder - um dann am Ende mit am besten dazustehen. Mit Sansa, Bran, Arya und Jon haben die Starks vier der wichtigsten Figuren auf der Habenseite - inklusive eines Königs und einer Königin.

Tyrion Lennister

Bei den Lennisters ist das Gegenteil der Fall. Sie beginnen erst später zu sterben. Nach  ihrem Vater und ihren Kindern fanden zuletzt Cersei und Jaime im Roten Bergfried den Tod. Nun ist nur noch Tyrion von der Sippe übrig - und wird auch noch Hand eines Stark-Königs. Vater Tywin wird sich im Grabe herumdrehen.

Tormund und Geist

Da haben viele Fans gejubelt: Als er im Norden ankommt, erwarten Jon Schnee mit Tormund und Geist zwei seiner treusten Begleiter. 

Der Königsrat

Nahezu alle anderen beliebten Nebenfiguren haben es nicht nur geschafft zu überleben,  sondern auch im Königsrat unterzukommen. Brienne von Tarth, Bronn, Davos Seewert und Samwell Tarly trotzten allen Gefahren. Letzterer konnte sogar seine Familie, die schwangere Gilly und Adoptivsohn Sam durchbringen. Und auch Podrick hielt durch. Statt als Ritter zu kämpfen darf er nun aber den Rollstuhl des Königs schieben.

Daenerys' Armeen

Nach der Schlacht um Winterfell hielt man die Dothraki quasi für ausgelöscht, in der letzten Folge sind dann noch erstaunlich viele am Leben. Auch Grauer Wurm und seine Unbefleckten durften das Ende erleben. Auch, wenn sie wohl lieber ein anderes gesehen hätten.

Die anderen

Im Finale tauchten plötzlich Figuren auf, die man beinahe wieder vergessen hatte. Neben Neulord Gendry und Asha Graufreud tauchen mit Yohn Royce, Edmure Tully und Robyn Arryn auch einige altbekannte Gesichter zur Wahl des Königs auf. Dass der neue Prinz von Dorne nicht mal einen Namen bekommt, fällt da kaum auf.

Status: Unbekannt

Für das Schicksal einer Figur ist der neue dornische Prinz kein gutes Zeichen: Ellaria Sand wurde zuletzt in Cerseis Gefangenschaft gesehen, vermutlich wird sie die nicht überlebt haben. Bei anderen Figuren können wir nicht sicher sein. Brans Begleiterin Meera Reet etwa verließ Winterfell lebendig, um nach Hause zu gehen, sie wurde seit dem nicht mehr erwähnt. Auch Aryas Freund Heiße Pastete und Wolf Nymeria sind nach allem Wissen noch wohlauf. Jaqen H'qar dürfte vermutlich noch sein maskiertes Unwesen treiben. Und Dario Naharis sitzt wohl immer noch im Meereen herum und fragt sich, ob Daenerys wohl schon gesiegt hat.