HOME

Stern Logo Germany's Next Topmodel

GNTM-Finale: Nach Zickenkrieg und Mobbing - für Simone könnte es heute den doppelten Triumph geben

Im Finale von "Germany's next Topmodel" kämpfen heute Sayana, Simone und Cäcilia um den Titel. Die größten Chancen auf den Sieg hat unbenommen Simone, die von ihren Konkurrentinnen wochenlang gemobbt wurde. 

GNTM Gewinnerin Simone

Die 14. Staffel von Heidi Klums Model-Castingshow "Germany's next Topmodel" gehörte zu den zickigsten in der Geschichte der Sendung. Es wurde gelästert, getuschelt und gemobbt. Opfer fast jeder Attacke: die norddeutsche Simone. 

GNTM: Simone wurde immer wieder Opfer von Mobbing

Weil die ehemalige Leichtathletin immer wieder über körperliche Beschwerden klagte und dann doch meist den besten Auftritt hinlegte, war sie ihren Konkurrentinnen von Anfang an ein Dorn im Auge. Ihr Ehrgeiz hat die 21-Jährige allerdings weit gebracht. Direkt ins Finale, das sie unbenommen als Topfavoritin bestreitet. Auf Instagram folgen ihr die meisten Abonnenten, sie konnte mit Abstand die größte Zahl an Jobs gewinnen. 

Bei der Pressekonferenz vor dem Finale auf den Zickenkrieg angesprochen, sagte "Model-Mama" Heidi Klum: "Das sind keine Schauspielerinnen, wir sagen ihnen nicht, was sie machen sollen." GNTM sei eine Reality-Show und was gezeigt würde, sei eben die Realität. "Aber am Ende steht sie (Simone) im Finale. Vielleicht ist das auch eine schöne Rache", sagte die 45-Jährige.

Simone hat der Streit stärker gemacht

Aber wie reagiert Simone selbst rückblickend auf das Mobbing? Bereits im Februar war die Show abgedreht, seitdem können die Models sich die Folgen ebenfalls im Fernsehen ansehen. Und Simone wird das Ausmaß der fiesen Sprüche und Lästereien wohl erst dann wirklich realisiert haben. "Das ist die beste Schule, die man sich vorstellen kann", sagte die Favoritin selbst über ihre Situation. 

Und wer weiß, wenn Simone heute tatsächlich zu "Germany's next Topmodel" gekürt wird, 100.000 Euro und einen Modelvertrag gewinnt und bald das Cover der Zeitschrift "Harper's Bazaar" ziert, zahlen sich die ganzen Querelen am Ende aus. Und wie Heidi Klum schon sagt: Vielleicht wäre das wirklich die schönste Rache. 

ls