VG-Wort Pixel

GNTM 2021 Heidi Klum kürt ihre Top Ten – und wieder denkt eine Kandidatin an Ausstieg

GNTM 2021: Kandidatin Elisa beim Fotoshooting
GNTM 2021: Kandidatin Elisa beim Fotoshooting
© Richard Hübner / ProSieben
So viele Kandidatinnen wie in diesem Jahr haben "Germany's next Topmodel" noch nie vorzeitig verlassen. Kurz vorm Einzug in die Top Ten hadert die nächste Teilnehmerin mit der Show. 
  • GNTM 2021, Folge 11
  • Es sind noch elf Kandidatinnen

Was ist passiert?

Soulin, Ana, Dascha, Luca und Romina sind zum Casting bei einem Joghurt-Hersteller eingeladen und werden dafür mit dem Reisebus von Berlin nach Oberbayern kutschiert. Vor Ort erzählt Romina dann erstmal, dass sie seit vielen Jahren auf Milchprodukte verzichtet. Ein Kardinalfehler, wenn man für eine Molkerei werben soll. Der Job geht an Ana. Als Fotograf ist in dieser Woche Kristian Schuller dabei, der seit der zweiten Staffel bei GNTM auftritt. "Kein anderer hat die Kandidatinnen häufiger fotografiert als er", sagt Klum. Dafür bietet die Location etwas Abwechslung. Das Shooting findet in den Ruinen der ehemaligen Krankenhausanlage Beelitz-Heilstätten statt. Ab Ende des 19. Jahrhunderts wurden hier vor allem Tuberkulose-Erkrankte behandelt. Heute gehört der Gruselort zu den bekanntesten Lost Places in Deutschland. Kandidatin Alex macht sich einen Spaß daraus, Schauergeschichten über einen Axtmörder zu erzählen und den anderen Mädchen einen Schrecken einzujagen.

Aufreger der Woche

Ashley hadert mit ihrer Rolle als Model, weil sie beim Fotoshooting viel Kritik einstecken muss. Und auch sonst glaubt die 23-Jährige, mit ihrer ruhigen Art bei Heidi Klum nicht so gut anzukommen. Extrovertiertere Kandidatinnen wie Dascha oder Soulin haben in ihren Augen bessere Chancen. "Dascha ist für mich aber kein Vorbild. So will ich nicht sein. Ich habe das Ziel, Juristin zu werden. Da kann ich mich nicht so vulgär geben wie sie." Diese Aussagen trägt Kandidatin Elisa weiter, woraufhin Dascha schimpft: "Sie hat vulgär gesagt? Hinter meinem Rücken? Über mich? Das ist echt frech!" Zur Aussprache zwischen Ashley und Dascha kommt es nicht, dafür gibt es Zickereien mit Elisa und einen Streit darüber, wie abwertend der Begriff "vulgär" interpretiert werden kann. "Jeder hat seine eigene Meinung. Wenn ich jetzt darauf achten müsste, niemanden zu verletzen, wo kämen wir denn da hin?", argumentiert Jurastudentin Ashley. Damit ist das Thema für sie erledigt.

Die Gastjurorin

Die Corona-Pandemie macht es schwierig, in dieser Staffel internationale Gäste bei GNTM einzuladen. Eine der wenigen Ausnahmen ist die amerikanische Dragqueen Miss Fame, die in dieser Woche auf dem Jurystuhl Platz nimmt. Die 36-Jährige ist vor allem bekannt durch ihre Teilnahme an der US-Show "RuPaul's Drag Race" und wird von Designern wie Marc Jacobs oder Jean Paul Gaultier gebucht. Den Kandidatinnen soll sie Tipps geben für das richtige Posieren und Laufen in hochwertigen Haute-Couture-Kleidern.

Die GNTM-Siegerinnen Sara Nuru, Barbara Meier und Lena Gehrke

Sehen Sie im Video: Was machen die GNTM-Siegerinnen eigentlich heute?

Wer muss gehen?

Ashley war kurz davor, freiwillig die Show zu verlassen, weil sie den Spaß am Modeln verloren und zu viel Druck gespürt hat. Am Ende entscheidet sie sich trotzdem zu bleiben und schafft es in die Top Ten. Dafür ist für Curvy-Model Larissa Schluss. "Diese Woche hat deine Leistungskurve leider einen größeren Knick nach unten gemacht", erklärt Heidi Klum ihre Entscheidung.

Klum-Spruch der Woche

"Soulin, wow! Super wow! Wow. Alex, wow, wow, wow. Wow, das ist echt toll! Ashley, weißt du, was mir fehlt: wow." (Heidi Klum beim Fotoshooting)

jum

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker