HOME

Hamburger "Tatort": Til Schweiger ermittelt bald in der Hansestadt

Laut einem Zeitungsbericht liegen die Verträge schon bereit: Im kommenden Jahr soll Til Schweiger Mehmet Kurtulus ablösen und neuer Kommissar im Hamburger "Tatort" werden. Noch schweigt Schweiger.

Alles scheint vorbereitet: Die Verträge liegen bereit. Einzelheiten sind geklärt. Es fehlen nur noch ein paar Unterschriften. Dann ist Til Schweiger neuer "Tatort"-Kommissar in Hamburg. Einem Medienbericht zufolge soll bis Jahresende alles unter Dach und Fach sein.

Der Schauspieler Til Schweiger soll laut "Bild"-Zeitung bereits zugesagt haben, die Hamburger Ausgabe der berühmten Krimireihe zu übernehmen. Der Nordddeutsche Rundfunk (NDR) wolle noch dieses Jahr den 47-Jährigen als Nachfolger von Mehmet Kurtulus verpflichten, berichtete die Zeitung unter Berufung auf Produktionskreise. Demnach solle der sechste und letzte Fall von Kurtulus in der ARD-Krimiserie im Frühjahr 2012 ausgestrahlt werden.

Weiter heißt es, dass zwei Folgen pro Jahr geplant seien. Die ersten Dreharbeiten sind bereits im Frühjahr 2012 geplant. Angeblich sollen auch Jürgen Vogel und Wotan Wilke Möhring als Ermittler im Gespräch gewesen sein. Der Kinostar Schweiger, der bereits Krimierfahrung hat ("Die Kommissarin"), scheint diese jedoch ausgestochen zu haben.

Für die ARD wäre diese Verpflichtung ein Coup. Die neu eingestellten Ermittler Ulrich Tukur oder Nina Kunzendorf haben in den vergangenen Monaten sowohl Kritiker als auch Zuschauer überzeugt. Nun scheint ein Kommissar seinen Dienst anzutreten, der mit Filmen wie "Keinohrhase" oder "Männerherzen" auch an den Kinokassen regelmäßig für Rekorde sorgt.

Til Schweiger wollte die Informationen auf Nachfrage der Zeitung nicht bestätigten.

kmi