VG-Wort Pixel

Schlager-Show Hape Kerkeling feiert nach sechs Jahren großes TV-Comeback – und erkennt sich selbst nicht wieder

Bei Florian Silbereisen musste Kerkeling Schlager erraten
Bei Florian Silbereisen musste Kerkeling Schlager erraten
© ARD
Zum ersten Mal seit sechs Jahren ist Hape Kerkeling wieder in einer großen TV-Sendung aufgetreten und wurde vom Publikum gefeiert. Beim Schlagertest erkennt er sich aber selbst nicht wieder.

Es ist das große Comeback: Im Rahmen des "großen Schlagerjubiläums" der ARD kehrte Hape Kerkeling aus dem eigentlich 2014 angekündigten Ruhestand zurück. Das Publikum bejubelte seinen Auftritt mit der Kölner Kultband Black Föös. Doch beim Schlagertest stolperte er ausgerechnet an der peinlichsten Stelle.

Für den Auftritt hatte sich Kerkeling die ganz große Bühne ausgesucht. Beim "Großen Schlagerjubiläum" gab sich ein Star der Szene nach dem anderen die Klinke in die Hand. Neben Kerkeling hatten die Moderatoren Florian Silbereisen und Beatrice Egli auch David Garrett, Howard Carpendale, Matthias Reim und Familie, Nino de Angelo und Dutzende andere Stars auf die Bühne gebeten. Das große Highlight der über drei Stunden langen Livesendung war aber klar der Auftritt Kerkelings.

Als wäre er nie weg gewesen

Der hatte einen eigenen Anlass: Zum fünfzigsten Geburtstag hatten die Black Föös – von Kerkeling als "die Beatles von Nordrhein-Westfalen" geehrt – ein neues Album aufgenommen und neben zahlreichen anderen Größen auch Kerkeling eingeladen. Nachdem sie gemeinsam unter großem Jubel den gemeinsam Song performt hatten, gehörte die Bühne klar Kerkeling. Und der 55-Jährige nutzt sie gerne. Mit seinem gewohnten Charme und dem schnoddrigen Humor gewinnt er die Zuschauer sofort für sich, es ist, als ob er nie weg gewesen wäre.

So macht er selbst das eigentlich peinliche Summ-Spiel erträglich. "Mehr oder weniger Freiwillige" müssen da auf der Bühne Schlagerlieder summen, Kerkeling muss sie erraten. Das ist selbst den summenden Damen unangenehm. Und obwohl Kerkeling Witze auf Kosten der Summerin macht und ihr unterstellt, dass die den über Kopfhörer eingespielten Song gar nicht kannte, macht er das mit so viel Herz, dass alle inklusive ihr selbst herzlich lachen müssen. Das muss Hape erst einmal einer nachmachen.

Kerkeling erkennt sich selbst nicht

Nachdem er in Runde zwei mit "Moskau" von Dschinghis Khan einen Song erkannt hat, setzt er sich in der dritten Runde in die Nesseln. "Wieso war sowas ein Hit, frage ich mich da gerade", witzelt er noch, bevor die Auflösung kommt. Er war überzeugt, einen Song von Roland Kaiser zu hören. Doch weit daneben: Hape hat seinen eigenen Song "Sklavin der Liebe" nicht erkannt. "War ja auch kein Hit", rettet er sich charmant aus der Situation - und trifft beim Einstimmen selbst den Ton nicht. Am Ende hatte er aber trotzdem sehr offensichtlich Spaß.

Die gute Nachricht gibt's zum Schluss: Kerkeling will sich nicht gleich wieder zurückziehen, sondern wird ab Dezember in Bully Herbigs Film "Der Boandlkramer und die ewige Liebe" als Teufel im Kino zu sehen sein. Vielleicht dürfen sich die Fans also öfter wieder über einen Auftritt freuen.

Quelle: ARD

mma

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker