VG-Wort Pixel

Schweden statt Malediven ZDF verschob "Traumschiff"-Folge wegen Luke Mockridge

Luke Mockridge
Luke Mockridge hat bereits eine Folge "Das Traumschiff" abgedreht
© Christoph Hardt/Geisler-Fotopress/ / Picture Alliance
An Weihnachten strahlte das ZDF eine neue Folge "Das Traumschiff" aus, Gaststar war der Komiker Bülent Ceylan. Nun kam heraus: Eigentlich war eine Folge mit Luke Mockridge geplant.

Es hat Tradition: Für Millionen Deutsche gehört eine neue Folge "Das Traumschiff" an Weihnachten und Neujahr einfach dazu. Auch dieses Jahr schickte das ZDF seinen Dauerbrenner wieder ins Rennen, erzielte damit solide Quoten. Während es an Neujahr nach Namibia ging, schipperte das Kreuzfahrtschiff rund um Kapitän Prager, gespielt von Florian Silbereisen, an Weihnachten nach Schweden. Mit an Bord war der Komiker Bülent Ceylan, der einen Gastauftritt als Schiffskoch hatte. Doch eigentlich hätte an Weihnachten ein anderer Comedian für Lacher sorgen sollen: Geplant war eine Folge auf den Malediven - mit Luke Mockridge als Gaststar.

Wie das Nachrichtenprotal "t-online.de" berichtet, zog man beim ZDF die fertig gedrehte Folge jedoch zurück. "Aufgrund der im Herbst 2021 geführten öffentlichen Diskussionen um Luke Mockridge hat das ZDF in Abstimmung und im Sinne aller Beteiligten die Folge 'Das Traumschiff – Malediven' auf einen späteren Zeitpunkt verschoben", zitiert "t-online.de" eine Sprecherin des Senders. Als Ersatz zeigte man "Das Traumschiff – Schweden" mit Bülent Ceylan. Die Folge wurde im August 2021 gedreht und war eigentlich für Ostern 2022 vorgesehen.

"Traumschiff"-Folge mit Mockridge auf unbestimmte Zeit verschoben

Mockridge hatte im August 2021 in einem Video angekündigt, dass es 2021 keine Shows mehr mit ihm im Fernsehen geben werde. Im September verlängerte er die Auszeit auf unbestimmte Zeit. Er selbst berichtete damals von Vorwürfen gegen ihn in sozialen Netzwerken und von der Anzeige einer Ex-Partnerin, die nach eigenen Angaben einen Vorfall in einer gemeinsamen Nacht als versuchte Vergewaltigung wahrgenommen habe. Mockridge wies die Vorwürfe zurück, die Staatsanwaltschaft Köln stellte ein entsprechendes Verfahren ein. Der "Spiegel" berichtete zuletzt länger über den Comedian.

Das ZDF legte nun die "Traumschiff"-Episode mit Mockridge auf Eis. "Die Folge ist fertiggestellt und wird zu einem späteren Zeitpunkt ausgestrahlt," so die Sprecherin. Wann genau die Episode gezeigt wird, stehe noch nicht fest. Da sich die Geschichten auf der Malediven-Reise auch um Weihnachten drehen, könne die Folge "nur im Weihnachtsumfeld ausgestrahlt werden".

Luke Mockridge hat derweil für 2022 eine Tour angekündigt.

Quelle: "t-online.de"

sst

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker