HOME

Neue Show bei RTL geplant: Werben um Günther Jauch

Günther Jauch wird in der TV-Saison 2010/11 von RTL die neue Show "Alt gegen Jung - Das Duell der Generationen" moderieren. In der Sendung geht es darum, herauszufinden, ob ältere Menschen mehr wissen als Jugendliche, wie RTL am Donnerstag mitteilte. Zudem werde getestet, wer am geschicktesten sei und wer das beste Gedächtnis habe.

Im Werben um Günther Jauch legt der private Marktführer RTL jetzt nach. Der 53-jährige Moderator, der für den Kölner Privatsender bereits die Quizsendung "Wer wird Millionär?" präsentiert, wird in der kommenden TV-Saison durch eine neue "Event- Show" führen, wie RTL am Donnerstag in Hamburg mitteilte. Die Sendung heißt "Alt gegen Jung ­ Das Duell der Generationen". In ihr soll getestet werden, wer cleverer und geschickter ist und wer das bessere Gedächtnis hat: die Alten oder die Jungen.

Über die Zahl der Ausgaben und die Ausstrahlungstermine machte RTL zunächst keine Angaben. Der populäre Jauch wird ab Herbst 2011 für die ARD einen sonntäglichen Polittalk moderieren. Bei RTL wird er dafür auf das Magazin "Stern TV" verzichten. "Wer wird Millionär?" läuft wie gewohnt weiter, die Auswahlrunde zu Beginn jeder Sendung wird aber verkleinert. Mit verändertem Konzept kommt auch seine Show "5 gegen Jauch" zurück - wieder mit Oliver Pocher als Moderator.

Auch Hape Kerkeling lässt sich bei RTL wieder blicken: mit seiner Show "Hapes zauberhafte Weihnachten". Zu Gast sind unter anderem Kerkelings Alter-Egos Horst Schlämmer und Uschi Blum.

Die Dschungel-Show "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!", die in diesem Jahr wegen ihrer hohen Kosten ausfallen musste, wird im Winter 2011 wieder zurückkommen. Das sagte RTL-Geschäftsführerin Anke Schäferkordt.

Nichts Neues wird sich für Moderator Oliver Geissen ergeben, der mit seiner Show "18 - Die beste Zeit meines Lebens" im Winter kein Glück hatte. Er bleibt weiterhin bei seiner bewährten "Ultimativen Chartshow". Die neue Musik-Castingshow "X Factor", produziert von Grundy Light Entertainment, startet am 20. und 21. August bei RTL, dann wandert sie zum kleineren Schwestersender Vox. Im Programm als Quotengaranten wieder dabei: "Das Supertalent" und "Deutschland sucht den Superstar" (DSDS). Die Neubesetzung von "Stern TV"" in der Zeit nach Jauch ist noch offen.

Das Portfolio eigenproduzierter Filme ist bei RTL überschaubar. Dazu gehört der Zweiteiler "Hindenburg" über das Zeppelin-Unglück vom 6. Mai 1937 in Lakehurst (USA). In den Hauptrollen sind Maximilian Simonischek und Lauren Lee Smith zu sehen. Der Film "Westflug" erzählt die wahre Geschichte einer frisch entflammten Liebe zwischen dem westdeutschen Ingenieur Michael (Oliver Mommsen) und der ostdeutschen Bedienung Johanna (Sophie von Kessel) rund um einen Fluchtversuch in den Westen. Andere Neuproduktionen sind "Undercover Love", "Akte Golgatha", "Das Vermächtnis der Arche" und "Geister all inclusive".

Neuigkeiten hat RTL im Bereich Comedy parat: In der neuen "Bülent Ceylan Show" kommentiert der Komiker die Woche und nimmt deutsche wie türkische Eigenheiten und Vorurteile auf die Schippe. Kaya Yanar und sein Kollege Paul Panzer testen für die ebenfalls neue Comedy-Show- Reihe "Stars bei der Arbeit" Deutschlands schönste und schlimmste Berufe. In der Comedy-Show "Cindy aus Marzahn & Die jungen Wilden" hat die Berlinerin angesagte Kollegen sowie Newcomer zu Gast.

Und auch Atze Schröder ist zurück: Er lädt in "Der Comedy Olymp" zum Gipfeltreffen des "Humors" ein. Neben den neue Comedyshows sind 14 Bühnenprogramme geplant.

APN/DPA / DPA