HOME

Von Kölner Kunststudent kopiert

Kleine Tasche, großer Ärger: Modelabel "Zara" macht mit fremden Zeichnungen Umsatz

Kunststudent Boris Schmitz traute seinen Augen kaum, als er seine Illustrationen auf einer exklusiven Handtasche des spanischen Modelabels "Zara" sah. Der Zeichenkünstler war weder gefragt noch als Urheber beteiligt worden. Jetzt klagt der 24-Jährige gegen Zara.

Romance-Scamming

Wie Liebesbetrüger aus Westafrika deutsche Frauen abzocken

Hanni Lévy live zu Gast bei stern TV

"Ich musste mich immer möglichst so verhalten, wie jeder andere"

Mülleimer-Challenge

Der verblüffende Geschlechtsunterschied: DAS können angeblich nur Frauen

Ohrenbetäubende Musik in der Nacht

Alexa allein zu Haus': Wie Amazons Sprachcomputer eine eigene Party feierte - bis die Polizei kam

Erste Frau an der "Planta de Shiva"

Kleinste Extremkletterin Tirols bezwingt spektakuläre Felswände

Betrugssoftware nutzt beliebte App

Warum Millionen Nutzer ein falsches WhatsApp installierten

Hanni Lévy (93) und die Schauspielerin Alice Dwyer, die ihre Rolle in dem Film "Die Unsichtbaren" spielt.

Helden des Holocaust

Wie Hanni Lévy mit der Hilfe einer mutigen Berlinerin unsichtbar wurde

Deutsche in den "Paradise Papers"

Multimillionär Josef Rick kritisiert "Steuer-Feudalismus" in Deutschland

Kurz erklärt

Die Steuertricks der Großen: So macht es Starbucks

Fragen & Antworten

Voraussetzungen, Qualifizierung, Bewerbung

So kann der Quereinstieg in den Lehrerberuf gelingen

Studiogespräch am 01.11.2017

Elyas M'Barek: "Ich wurde einfach rausgeschnitten"

Beitrag vom 01.11.2017

Deutschland knallhart (4): Die letzten Kilometer bis zur Zugspitze!

Während einer Wanderung auf dem Kalifornischen "Pacific Crest" wurde Mathias Steinhuber von einem Blitz getroffen.

Beim Fotografieren auf einem Berg

30-Jähriger überlebt Blitzschlag: "Als würde man von innen verbrennen"

Ermittler untersuchen das Tatfahrzeug in Manhattan

Acht Menschen sterben bei Anschlag mit Truck

Wie ist die Lage in New York nach dem Attentat?

Im Interview mit stern TV: Elyas M'Barek spricht über seine eigene Schulzeit.

Der Star von "Fack ju Göthe"

In Mathe von 6 auf 2: Wie sich Elyas M'Barek vom Hauptschüler zur "Lehrer-Rolle" durchbiss

Lehrermangel in Deutschland

Warum immer mehr Nicht-Pädagogen durch Quereinstieg Lehrer werden können

Umfrage

Wie stehen Sie zu verkaufsoffenen Sonntagen in Deutschland?

Tamara Kramm erhielt vor fünf Jahren ihre Krebsdiagnose.

Berufsunfähig - und dann?

Wie sich Versicherungen um die Zahlung drücken

Reporter Hinrich Lührssen stellt die Nerven der Mitarbeiter vom Umwelt Bundesamt mit einem Laubbläser auf die Probe.

Lärmattacken im Herbst

Angriff der Laubbläser – jetzt blasen wir zurück!

Die Gedenkstätte für Susanne Fontaine im Tiergarten Berlin, wo die 60-Jährige am Abend des 5. September überfallen und getötet wurde.

Mord in Berliner Tiergarten

Mutmaßlicher Täter hätte längst abgeschoben werden müssen

Christine Schierenberg (20) ist Auszubildende in einem Friseursalon in Sachsen-Anhalt.

153 Euro für einen Vollzeit-Job

Wie Auszubildende im Friseurhandwerk ausgebeutet werden

Logo I&U TV, die Produktionsfirma von stern TV.

Impressum

Diese Menschen machen stern TV

Nachdem die irreführende Abbildung mit dem Hammer auf der Verpackung von ProtectPax für Diskussionen sorgte, wurde das Layout der Schachtel geändert.

Displayschutz ProtectPax

Irreführende Werbeversprechen werden zurückgenommen

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren

Wie heißt der Film?
Hallo, seit langer Zeit bin ich auf der Suche nach einem Film, den ich vor ca. 25 Jahren gesehen habe. Es ist ein französischer Film von oder in der Art wie Eric Rohmer. Der Titel könnte "Betrug" oder ähnlich lauten. Es geht um eine Dreiecksgeschichte, bei der ein Mann von seiner Ehefrau und seinem besten Freund betrogen wird. Der Film erzählt seine Geschichte in Rückblenden und steigert die Spannung dadurch, dass der anfangs unwissende Zuschauer von Rückblende zu Rückblende mehr Informationen erhält, bis er gegen Ende sogar wissender ist als die Darsteller. Wie ein roter Faden zieht sich dabei die Frage durch den Film: Wer hat zu welchem Zeitpunkt was gewusst. - Ab wann wusste der betrogene Ehemann, dass er betrogen wurde? - Ab wann wussten die Betrüger, dass der Ehemann wusste, dass er betrogen wurde usw. Der Film beginnt äußerst langatmig. Wenn ich mich recht erinnere mit einer 20-minütigen fast statischen Kameraeinstellung. Zwei Personen (Ehefrau und Liebhaber) sitzen an einem Tisch eines sehr einfachen Restaurants. Aus dem Gespräch erfährt man, dass sie früher einmal ein Verhältnis hatten. Im Laufe der Unterhaltung verdichtet sich allmählich die Befürchtung, der Beste Freund/ Ehemann könnte eine Ahnung gehabt haben. Dann folgt die erste Rückblende. Dieses Prinzip von sich verdichtender Ahnung verstärkt sich immer mehr und verleiht dem Film eine - wie ich finde - einzigartige Dramaturgie. Wäre wundervoll, wenn jemand helfen könnte. Gruß Leo