HOME

Youtube-Stars on Tour: stern TV verlost ein Longboard von "Dner" und "Ungespielt"

Von Sylt bis nach Neu Schwanstein: In 40 Tagen fuhren die Youtuber "Dner" und "Ungespielt" mit dem Longboard durch Deutschland. stern TV zeigt die Highlights - und verlost ein Board.

Youtube-Stars mit Aussicht: "Dner" (Mitte links) und "Ungespielt" (Mitte rechts) am Ziel

Youtube-Stars mit Aussicht: "Dner" (Mitte links) und "Ungespielt" (Mitte rechts) am Ziel

40 Tage und 1.300 Kilometer Deutschland haben die Longboards der Youtube-Stars "Dner" und "Ungespielt" auf dem Buckel. stern TV hat die Jungs auf ihrer Tour exklusiv begleitet. Zum Abschluss der Reise hat stern TV ein extra entworfenes "Dner" und "Ungespielt"-Board anfertigen lassen, das jetzt unter den Fans verlost wird - selbstverständlich handsigniert.

Hinter Felix von der Laden ("Dner") und Simon Unge ("Ungespielt") liegt eine ereignisreiche Reise. Nicht nur ihre Freunde "Julien Bam" und "Chen Loew" begleiteten sie: Zahlreiche Fans trafen die beiden auf der Strecke von Sylt bis zum Schloss Neu Schwanstein. Schon beim Start am Insel-Flughafen wartete ein Empfangskomitee.

Täglich luden die Web-Stars ein Video von ihrer Reise auf Youtube hoch. Aneinandergereiht ergibt sich so ein Roadmovie mit vielen Abenteuern am Straßenrand, wie zum Beispiel ein Besuch im Schwimmbad.

Der Zieleinlauf im Schloss Neu Schwanstein wurde von besonders vielen Fans begleitet. Unterstützung hatten die Boarder auch dringend nötig: Denn die Reise ging ihnen mit zunehmender Dauer mächtig auf die Knochen. Doch als sie die Ziellinie überrollten, wich die Anspannung eindeutig Stolz und Freude.

tme
Themen in diesem Artikel
kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(