HOME
Neon-Logo
+++ Streaming-News +++

Netflix, Amazon Prime Video und Co.: Netflix veröffentlicht Startdatum für die dritte und letzte Staffel von "Dark"

Mit unseren Streaming-News zu Netflix, Amazon Prime Video und Co. verpasst ihr nie wieder einen Serienhype, eine neue Staffel oder die Nachricht, dass eure Lieblingsserie aus dem Programm verschwindet. Aktuell: "Dark".

Dark finale Staffel Trailer

Jeden Tag starten gefühlt zig neue Serien allein auf Netflix und Amazon Prime Video – oder aber altbekannte und lieb gewonnene verschwinden aus dem Sortiment oder die finale Staffel unserer Lieblingsserie wird angekündigt. Da fällt es manchmal ganz schön schwer, den Überblick nicht zu verlieren. Bei uns bekommt ihr jetzt alle Neuigkeiten der Streamingdienste gebündelt – damit ihr immer auf dem neusten Stand seid. Mit unserem Newsticker verpasst ihr nie wieder einen Serienhype und kennt vor allem immer die neuesten Insidertipps.

Die Streaming-News der Woche im Ticker:

26. Mai 2020: Es war die erste deutsche Netflix-Serie und direkt ein riesiger Erfolg: "Dark" gilt als eine der besten Produktionen des Streamingdienstes. Jetzt hat Netflix das Startdatum für die dritte und finale Staffel der Mysterie-Serie bekannt gegeben - und Fans dürfen sich freuen. Denn es dauert nicht mehr lange: Bereits am 27. Juni werden die neuen Folgen veröffentlicht. Die ersten beiden Staffeln von "Dark" dekonstruierten das Konzept von Zeit. Die Helden in "Dark" reisten durch verschiedene Epochen, teilweise so oft, dass man als Zuschauer fast etwas verwirrt war. Doch die finale Staffel soll Antworten liefern. 

25. Mai 2020: Hannah Gadsbys Standup-Special "Nanette" sorgte im vergangenen Jahr für Furore. Wer innerhalb einer Stunde alle Emotionen – von belustigt über wütend, beschämt bis hin zu tieftraurig – erleben möchte, sollte sich das Programm der Neuseeländerin unbedingt (noch mal) angucken. Denn was als leichte Stand-up-Comedy beginnt, ist am Ende so viel mehr.

Die japanische Anime-Heldin Aggresutko steht auf der Bühne und singt in ein Mikrofon

Gadsby, die im erzkonservativen Tasmanien aufwuchs und früh wusste, dass sie lesbisch ist, hat eine Story, die sie erzählen möchte. Und dafür reicht es nicht mehr, Witze zu reißen. Aus ihrer Abrechnung mit der Branche wurde in "Nanette" ein gesellschaftskritisches Meisterwerk, komprimiert auf eine gute Stunde beste Unterhaltung. Feminismus, Gewalt gegen Frauen, Homosexualität, #metoo – Gadsby brachte die Themen unserer Zeit so treffend auf den Punkt wie sonst nur wenige. Dabei bewies sie nicht nur Herz und Feinfühligkeit, sondern richtet einen wichtigen Appell an die Gesellschaft. Wer hätte gedacht, dass Comedy so tiefgründig sein kann. Am 26. Mai erscheint nun das Nachfolgeprogramm der Komikerin bei Netflix: "'Hannah Gadsby: Douglas' ist mit zahlreichen Lachern eine ganz große Gassirunde vom Hundepark direkt in die Zeit der Renaissance und wieder zurück in die Hundebox", so der Streamindienst. 

ls