HOME
Neon-Logo
+++ Streaming-News +++

Netflix, Amazon Prime Video und Co.: "Painkiller": Netflix kündigt Serie über die Opioid-Krise an – an Bord ist auch ein "Narcos"-Macher

Mit unseren Streaming-News zu Netflix, Amazon Prime Video und Co. verpasst ihr nie wieder einen Serienhype, eine neue Staffel oder die Nachricht, dass eure Lieblingsserie aus dem Programm verschwindet. Aktuell: "Painkiller"

Oxycontin

Das Schmerzmittel Oxycontin gilt als einer der Treiber der Opioid-Krise in den USA. Netflix will nach eigenen Angaben einen Blick hinter die Kulissen "dieser Tragödie in Echtzeit" werfen.

Picture Alliance

Jeden Tag starten gefühlt zig neue Serien allein auf Netflix und Amazon Prime Video – oder aber altbekannte und lieb gewonnene verschwinden aus dem Sortiment oder die finale Staffel unserer Lieblingsserie wird angekündigt ... Da fällt es manchmal ganz schön schwer, den Überblick nicht zu verlieren. Bei uns bekommt ihr jetzt alle Neuigkeiten der Streamingdienste gebündelt – damit ihr immer auf dem neusten Stand seid. Mit unserem Newsticker verpasst ihr nie wieder einen Serienhype und kennt vor allem immer die neuesten Insidertipps. 

Die Streaming-News der Woche im Ticker:

"Painkiller": Netflix bestellt Serie über die Opioid-Krise beim "Narcos"-Macher

21. Februar: Netflix hat in dieser Woche eine neue Miniserie angekündigt: "Painkiller" wird sich in acht Folgen mit der Opioid-Krise in den USA befassen. Die Produktion übernimmt neben anderen Eric Newman, der bereits Showrunner von "Narcos" und "Narcos: Mexico" war. Das Thema Drogen kennt er also. Anders als "Narcos" beschäftigt sich "Painkiller" jedoch nicht mit illegal hergestellten und geschmuggelten Drogen, sondern mit legal verschriebenen Mitteln. "Die Opioidkrise ist eine Tragödie, die sich über mehrere Jahrzehnte hinzog und zu einer der schlimmsten Krisen im öffentlichen Gesundheitswesen entwickelte", wird er zitiert. Die Regie übernimmt Peter Berg, ein Starttermin wurde noch nicht bekannt.

Quelle: Netflix

TV Now kündigt elf neue eigenproduzierte Serien mit großen Namen an

21. Februar: Mit seinen Eigenproduktionen ist TV Now bislang sehr erfolgreich. Für die neue Saison plant die Streamingplattform noch viel mehr - und hat dazu große Namen verpflichtet.

Lesen Sie hier mehr:

Deutschsprachige Netflix-Produktion "Freud" verspricht Spannung

20. Februar 2020: "Der Herr Doktor wäre nun bereit, dich zu empfangen. Bist du's auch?" So kündigt Netflix die neue deutschsprachige Serie "Freud" auf seinem Instagram-Kanal an. Die Mystery-Serie feiert am 24. Februar Weltpremiere auf der Berlinale, ab 23. März können Abonnenten die acht Folgen dann auf der Streamingplattform ansehen. "Freud" spielt in Wien im Jahr 1886. Der junge Sigmund Freud versucht, eine Mordserie in der Wiener Gesellschaft aufzudecken.

"Élite"-Staffel 3: Netflix veröffentlicht ersten Teaser

19. Februar 2020: Fans dürfen sich freuen: Am 13. März startet die dritte Staffel der spanischen Teenie-Serie "Élite". Und mittlerweile wurde auch der erste Teaser veröffentlicht. Der verrät zwar gar nichts, aber gibt den Zuschauern immerhin einen Blick auf die beliebten Serien-Figuren. Man darf also gespannt bleiben, welchen Herausforderungen sich die "Élite"-Schüler in der neuen Staffel stellen müssen.

Beliebte Netflix-Serie "Insatiable" abgesetzt: Fans starten eine Petition

18. Februar 2020: Ähnlich wie "Tote Mädchen lügen nicht" hat auch die Teenie-Serie "Insatiable" im Netz vermehrt für Diskussionen gesorgt. Kritiker monierten, die Serie würde Bodyshaming so thematisieren, dass die Problematik nur gefördert würde. Jetzt hat Netflix "Insatiable" abgesetzt. Eine dritte Staffel wird es nicht geben und Fans der Produktion müssen sich mit einem riesigen Cliffhanger in der letzten Folge von Staffel zwei zufrieden geben. Hollywood-Schauspielerin Alyssa Milano, die in der Serie Coralee Armstrong verkörperte, bestätigte das Serien-Aus auf ihrem Twitter-Profil: "Das ist leider wahr. Wir hatten so viel Spaß, diese Serie zu produzieren. Ich will mich bei den Fans bedanken, die uns eine Chance gegeben und immer wieder eingeschalten haben. Die erste und zweite Staffel sind noch immer verfügbar. P.S. Was ist eure Vermutung zum Vater von Coralees Baby? Ich fürchte, das werden wir nie erfahren."

Ebenfalls auf Twitter wurde mittlerweile Unmut über die Absetzung bekundet. Darüber hinaus haben "Insatiable"-Fans auf change.org eine Petition gestartet, um den Streamingdienst "wenigstens um ein gutes Ende zu fragen". Es sei "respektlos", wie Netflix Serien absetze und die Zuschauer mit offenen Enden allein lasse.

Der neue Trailer zur vierten Staffel von "Stranger Things" zeigt einen totgeglaubten Helden in Russland.
ls
Themen in diesem Artikel