HOME

Revolution bei DSDS: Neue Jury und neues Konzept

Die Castingshow "Deutschland sucht den Superstar" soll rundumerneuert werden. Neben einer frischen Jury erwartet die Zuschauer ein innovatives Konzept und Aufmachung.

Der selbsternannte Poptitan Dieter Bohlen hat neue Kollegen in der "Deutschland sucht den Superstar"-Jury. Der Musikproduzent wird in der 11. Staffel der RTL-Castingshow neben Marianne Rosenberg, Rapper Prince Kay One und Mieze Katz, Sängerin der Band Mia, am Jurypult sitzen. Dies gab der Sender am Sonntag bekannt. "So vielfältig war die Jury noch nie: Junge Musiker treffen auf Musiker mit jahrzehntelanger Erfahrung, Pop trifft auf Rap und Schlager auf Elektropop. Diese Top-Mischung verspricht Kontroversen und ein breites Spektrum an Meinungen", freut sich RTL-Unterhaltungschef Tom Sänger.

Weiter verspricht Sänger einige Neuerungen für das Format, das in den letzten Staffeln immer weniger Zuschauer vor die Bildschirme locken konnte. "Zudem kommt DSDS optisch und inhaltlich runderneuert zurück auf den Bildschirm: im Casting, Recall und den neuen Live-Challenge-Shows können sich die Zuschauer auf zahlreiche Veränderungen freuen. Die gesamte Staffel steht unter dem Motto 'Kandidaten an die Macht'. Demokratischer und überraschender war DSDS in seiner 10-jährigen Erfolgsgeschichte nie."

Die Castings beginnen am 7. Oktober in Kontanz. Ausgestrahlt wird DSDS wieder im Januar nächsten Jahres.

ivi/Bang