VG-Wort Pixel

"Razor Crest" Zehn Meter breit, vier Meter hoch: "Star Wars"-Fans bauen "Mandalorian"-Raumschiff nach

Sehen Sie im Video: Fans aus Sibirien bauen "Razor Crest" aus "The Mandalorian" nach.




Galaktische Kopfgeldjäger in der Weite Sibiriens? Auf einem Hügel der russischen Stadt Jakutsk, rund 5000 Kilometer nordöstlich von Moskau thront ein Raumschiff, das Fans des Science-Fiction-Abenteuers "The Mandalorian" begeistern dürfte. "Razor Crest" heißt das schnittige Gefährt des behelmten Titelhelden in der Disney-Serie - Ayaal Fedorow hat es in seiner Heimat einfach nachgebaut - mit viel Liebe zum Detail. "Alle Elemente funktionieren, die Motoren können eingeschaltet werden. Batterien sind jetzt aber gerade keine drinnen, wir wollen hier Strom haben, aber momentan friert dieses Teil immer ein." Temperaturen von bis zu minus 30 Grad waren nicht die einzige Herausforderungen für Fedorow. Die Corona-Pandemie und Finanzierungsengpässe bereiteten seinem Herzensprojekt immer wieder Rückschläge. Aber ein Versprechen - auch wenn man es sich nur selbst gegeben hat - darf nicht gebrochen werden - das ist der Weg! "Ich habe mein ganzes Geld ausgegeben, dann half ein Freund mir aus. Er hat dafür sein Auto verkauft, echt verrückt. Zum Schluss sind dann Sponsoren auf uns zugegangen und haben uns geholfen. Ich danke ihnen sehr." Inzwischen zieht seine Version der "Razor Crest" Fans und Neugierige an. Abheben wird sie aber vermutlich nie - das 14 Meter lange, zehn Meter breite und vier Meter hohe Modell wiegt mehr als eine Tonne.
Mehr
Fans der Disney+-Serie "The Mandalorian" haben im Nordosten Russlands ein Modell des Raumschiffs "Razor Crest" gebaut. Die Kälte von bis zu minus 30 Grad Celsius war dabei nicht das größte Problem.

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker