VG-Wort Pixel

"FameMaker" Kandidaten unter der Kuppel - so läuft die neue Show von Stefan Raab

FameMaker: Luke Mockridge, Carolin Kebekus, Teddy Teclebrhan
Neue Show von Stefan Raab: Luke Mockridge, Carolin Kebekus und Teddy Teclebrhan suchen als "FameMaker" Deutschlands besten Performer.
© ProSieben
Stefan Raab meldet sich mit einer neuen Show zurück. Mit "FameMaker" testet er ein neues Konzept - die Kandidaten treten unter einer Glaskuppel auf. Die erste Aufzeichnung musste allerdings abgebrochen werden.

"Und Stefan Raab ist auch dabei." ProSieben rührt bereits kräftig die Werbetrommel für "FameMaker" – eine neue Castingshow, die am 17. September startet. Die Premiere ist allerdings gründlich daneben gegangen. Die Aufzeichnung der ersten Show im August musste abgebrochen werden. Der Sender bestätigte technische Probleme, eine Glaskuppel konnte nicht mehr geöffnet werden. Alle 120 Zuschauer im Studio in Köln wurden nach Hause geschickt, ein neuer Termin angesetzt. Doch davon wird das Publikum zuhause nichts mitbekommen. Es wird die Show-Wiederholung sehen.

"FameMaker" ist eine Idee von Stefan Raab. Die Kandidaten der Show treten unter einer schalldichten Glaskuppel auf. Die Juroren Carolin Kebekus, Luke Mockridge und Teddy Teclebrhan – genannt die "FameMaker" – sehen zwar den Auftritt, hören aber den Sänger nicht. Sie müssen sich trotzdem für einen der Kandidaten entscheiden. Erst dann hebt sich die Kuppel und das Stimmgeheimnis wird gelüftet. Das Problem: Auch Teilnehmer, die eher schräg singen, können dabei sein.

Carolin Kebekus sieht Stefan-Raab-Show als Herausforderung

"Die große Herausforderung bei 'FameMaker' ist, dass man rein gar nichts vom Auftritt der Performer hört", sagt Kebekus. "Allein ihr Ausdruck zählt und welche Gefühle sie ganz ohne gehört zu werden bei uns 'FameMakern' und beim Zuschauer hervorrufen können. So, wie man dieser Tage durch das Maskentragen auch nur mit den Augen lächeln kann, kann man auch ohne Sound so einiges transportieren und darauf bin ich sehr gespannt."

Fünf Folgen der neuen Show sind geplant. ProSieben strahlt sie jeweils Donnerstag und Samstag aus. Das Finale wird dann am 1. Oktober live ausgestrahlt. Wer gehofft hatte, dass Stefan Raab in Erscheinung tritt, erlebt allerdings eine Enttäuschung. "Er sitzt in der Regie und isst Popcorn", heißt es bei ProSieben. Denn moderiert wird "FameMaker" von Tom Neuwirth – alias Conchita Wurst.

mai

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker