VG-Wort Pixel

Dating-Show Schwule Männer an die Buzzer – RTL zeigt "Take Me Out"-Sonderausgabe

Ralf Schmitz begrüßt bei "Take Me Out" 30 schwule Männer, die um einen Single kämpfen.
Ralf Schmitz begrüßt bei "Take Me Out" 30 schwule Männer, die um einen Single kämpfen.
© MG RTL D
Es ist eine der erfolgreichsten Dating-Shows im deutschen Fernsehen: "Take Me Out" kehrt im Januar zurück. Doch dieses Mal stehen nur schwule Männer an den Buzzern.

"Hier sind unsere 30 Single-Frauen." Mit diesem Satz eröffnet Moderator Ralf Schmitz in der Regel seine Dating-Show "Take Me Out". Doch für die im Januar startenden neuen Folgen muss er sich was anderes ausdenken. Denn dieses Mal buhlen ausschließlich schwule Männer um die Single-Kandidaten.

"Take Me Out – Boys, Boys, Boys" heißen die beiden Sonderausgaben der Show, die RTL am 2. und 9. Januar (um 23 Uhr und um 22.30 Uhr) zeigt. "Hauptsache es wird geliebt – wer sich liebt, sollte doch im 21. Jahrhundert keine Rolle mehr spielen!", sagte Produzentin Ilka Loch von der Produktionsfirma Ufa in einer Mitteilung. Nach "Prince Charming" (die schwule Ausgabe des "Bachelor") wird damit ein zweites Erfolgsformat für Homosexuelle geöffnet.

Das Konzept bleibt gleich. Ein mutiger Mann stellt sich dem Urteil 30 schwuler Single-Männer. Die Single-Männer, die der Kandidat nicht von sich überzeugen kann, können in drei Runden den Buzzer drücken und scheiden somit freiwillig aus. Bleiben am Ende der dritten Runde mehr als zwei Männer im Spiel, wird der Spieß umgedreht. Der Kandidat wählt seine zwei Favoriten aus und stellt diesen eine entscheidende Frage, um sich dann für seinen Herzbuben zu entscheiden, um diesem bei einem Date in der legendären "Take Me Out"-Limousine näherzukommen.

Ralf Schmitz verlässt "Take Me Out"

Die beiden Shows wurden ebenso wie die kommende Staffel, die voraussichtlich im Frühjahr ausgestrahlt wird, bereits abgedreht. Sie fanden unter Corona-Bedingungen in Köln statt. Es werden die letzten Sendungen mit Ralf Schmitz sein. Der beliebte Moderator und Comedian verlässt den Fernsehsender RTL und wird damit auch "Take Me Out" aufgeben. Wer sein Nachfolger oder seine Nachfolgerin werden soll, ist noch nicht bekannt.

"Take Me Out" läuft seit über sechs Jahren im deutschen Fernsehen. Mehr als zwei Millionen Zuschauer verfolgten die siebte Staffel, die immer samstags ausgestrahlt wurde, im Schnitt. Damit ist die Show die erfolgreichste Flirtshow im deutschen Fernsehen.

mai

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker