HOME

Der Saar-"Tatort" auf Twitter: "Halb Saarbrücken hängt in Handschellen"

Wie es sich für einen ordentlichen "Tatort" gehört, gehen die Meinungen dazu komplett auseinander. Eines war der Saarbrücker Krimi in jedem Fall: verrückt. Aber gut-verrückt.

Die Weihnachtsgeschichte in Tatort-Form

Die Weihnachtsgeschichte in Tatort-Form

Ein "Tatort" für Liebhaber von Metaphern. Von Weihnachten. Von grandioser Musik und von Kunst, so mal ganz im Allgemeinen. Der Tatort aus dem Saarland war so vollgepackt mit Kunst, dass die Leiche (gab es eine Leiche?) irgendwie zur Nebensache wurde. Aber es war ja auch schließlich Weihnachten. Auch im Tatort.

Viele Twitterer wussten das zu schätzen.













Auch wenn es viele Handlungsstränge gab: eine angefahrene junge Frau, eine Fahrerflucht, ein Taschendieb-Komplott auf dem Saarbrücker Christkindl-Markt, das sich auch aus Kommissar Stellbrinks Tasche bediente, eine schwangere Maria, die nach Sizilien will und ein paar Taxifahrer mit Nebenjobs...


Maria fährt mit Josef nach Bethle.. äh: Sizilien




Es soll sogar Twitterer gegeben haben, die ohne Dolmetscher herausgefunden haben, dass "Jupp" saarländisch für "Josef" ist. Und somit auch die große Metapher des Filmes erkannt haben.








Die Interpretation macht die Musik

Die Interpretationen der traditionellen Weihnachtslieder im Film kamen besonders gut an.
















Am Glühweinstand festgekettet

Ach ja, und dann hat der Striesow noch gezeigt, wie viele Paar Handschellen so ein Kommissar bei sich trägt: unendlich viele.











jen